"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

16.-26.08.2018 IndoGerman Filmweek

Frauen im Fokus der 6. Festival-Ausgabe / Ausstellung: Women in Indian Cinema und umfangreiches Rahmenprogramm von AMIKAL e.V. / Cricket Turnier

In der 6. Edition präsentiert die IndoGerman Filmweek im Babylon,  mehr als 40 aktuelle Filme aus Indien, darunter 15 Deutschlandpremieren und zahlreiche Berlin-Premieren.

Zur feierlichen Eröffnung am Donnerstag, 16. August 2018 um 19:30 Uhr durch ihre Excellenz, der indischen Botschafterin Mrs. Mukta Dutta Tomar werden zahlreiche Gäste, Filmemacher und Schauspieler erwartet, darunter die Schauspielerin Tannishtha Chatterjee (Dr. Rakmabhai) und die Regisseure Suresh Triveni (Tumhari Sulu) und Arjun Mukerjee (3 Storeys). Nach einem kurzen, bunten Eröffnungsprogramm und Grußworten von Regisseurin Reema Kagti und Schauspieler Akshay Kumar wird der Film „Gold“ als Deutschland-Premiere gezeigt.

Frauen im indischen Film“ ist das Motto einer Ausstellung im Oval des Babylons mit Bildern von Allen Shaw. Die Lebenssituation von Frauen in Indien steht als Thema dieses Jahr im Mittelpunkt der 6. Ausgabe der IndoGerman Filmweek. die vom 16. Bis 26. August im Babylon stattfindet. Eintritt frei heißt es wieder für alle Veranstaltungen des Rahmenprogramms, das AMIKAL e.V. durchführt. In den Veranstaltungen und Workshops geht es um Musik im Film, um indische Heilkunst rund um Ayuverda und Yoga, sowie Tipps für den richtigen Umgang und Erwerb eines Saris. Außerdem einen Bangra-Workshop und ein Konzert von „The Tapi Project“ am Samstag, 18. August um 21:30h bei freiem Eintritt, dank der Unterstützung des Tagore Instituts und der indischen Botschaft. Ebenfalls frei ist der Eintritt bei dem indischen Stummfilm „Shiraz“ am Samstag, 18. August um Mitternacht.

Tannishtha Chatterjee spielt die Hauptrolle in „Dr. Rakmabhai“ der am zweiten Festivaltag als  Deutschlandpremiere läuft. Anschließend gibt es ein Q&A und Meet&Greet mit Tannishta.

Als Deutschlandpremieren zeigt das Festival ausserdem im Original mit englischen Untertiteln: „Tumhari Sulu“ (Hindi) in Anwesenheit des Regisseurs Suresh Triveni, „Sudani from Nigeria“ (Malayam), „Vikram Vedha“ (Tamil), „3 Storeys“ (Hindi) in Anwesenheit der Produzentin Priya Sreedharan und des Regisseurs Arjun Mukerjee, „Nude“ (Marathi), „Song of Scorpions“ in Anwesenheit des Regisseur Anup Singh, „Bombay Velvet“ (Hindi), „Shubh Mangal Saavdhan“ (Hindi), „Ask the Sexpert“, „My Son is Gay“, „Aruvi“ (Tamil) und „T for Taj Mahal“ (Hindi).

Als Berlin-Premieren zeigen wir unter anderem die Hindi-Filme „Mukabaaz“, „Love and Shukla“ und „Shab“ von Onir.

In einer exklusiven Preview zeigen wir die Deutschlandpremiere von „The extraordinary Journey of the Fakir“ (Englisch, mit einem Live-Chat mit Dhanush). Erstmalig zeigen wir auch eine Reihe von Kurzfilmen als Deutschland- und Berlin-Premieren, die wir in drei Programmen in Spielfilmlänge zusammengefasst haben. Zum Abschluss des Festivals zeigen wir „Noblemen“ (Hindi) in Anwesenheit der Regisseurin Vandana Kataria.

Festivalorganisator Stephan Ottenbruch: "Das regionale, indische Kino ist im Aufwind und so werden wir dieses Jahr vermehrt Filme aus dem tamilischen Sprachgebiet, aber auch Produktionen in  Malayam, Kannada und Telugu zeigen. Angetrieben durch die Bedürfnisse der wohlhabenden Mittelschicht erobern immer mehr junge Talente auch mit kleineren Filmbudgets die Kinos der Großstädte."   ## english version below ##
Festivalticket: 50 Euro /  Babylon-T-Shirt einmalig 20 Euro jedes Ticket 4 Euro (ggfs. Längenzuschlag) / normales Ticket: gr. Saal: 9 Euro (Ggfs. Längenzuschlag), kl. Saal: 7 Euro ggfs. Längenzuschlag

English
16.-26.08. IndoGerman Filmweek – Women are in the focus of the 6th edition of the festival / Exhibition: Women in Indian Cinema und umfangreiches Rahmenprogramm von AMIKAL e.V. / Cricket Turnier

With its core theme „Women in Indian Society“ the 6th edition of IndoGerman Filmweek will screen more than 40 films in different Genres and various Indian Languages all with english subtitles.

 „Gold“ will be the opening film on 16th of August 2018. After a reception at 19:00h with the opening of the art exhibition „Women in Indian Cinema“ with pictures by Allen Shaw, the opening program will start at 19:30h in the prescence of her excellency Mrs. Mukta Dutta Tomar, international guests and filmmakers. Director Reema Kagti and actor Akshay Kumar will be present on the big screen and will give welcome adresses at the opening via video chat.
 
Actress Tannishtha Chatterjee will be our guest in Berlin with a German premiere of Dr. Rakmabhai. She is playing the lead role of Dr. Rakhmabhai and will host a Q&A and Meet and Greet after the film on Friday evening, 17th of August 2018.
 
There will be free entrance for all framwork program which is organized by AMIKAL e.V..  Themes are Music in Indian Films, Healing around Ayuverda und Yoga, as well as how to get and wear a Sari. We will have a Bangra-Workshop and a concert of „The Tapi Project“ on Saturday, 18. August at 22:00h, thanks to the kind support of Tagore Instituts and Indian Embassy.  Furthermore we will screen the silent film „Shiraz“ at Silent Film at Midnight on Saturday, 18th of August.
 
We will screen 15 German Premieres amongst that the European-Premiere of „Noblemen“ in presence of director Vandana Kataria, German Premieres of „The extraordinary Journey of the Fakir“, „T for Taj Mahal“, „Sudani from Nigeria“, „Vikram Vedha“, „3 Storeys“ in presence of producer Priya Sreedharan and the director Arjun Mukerjee, „Song of Scorpions“ in presence of the director Anup Singh, „Bombay Velvet“, „Shubh Mangal Saavdhan“, „Nude“, „Ask the Sexpert“, „Aruvi“ and „Tumhari Sulu“ in presence of the director Suresh Triveni. As Berlin-Premieres will be shown: „Mukabaaz“, „Love and Shukla“ und „Shab“ from Onir.

For the first time we have also three short film programs in a total length of approx. 100 Min. each.

Besides the already mentioned Tamil Films we will have two recent Telugu Films („Geetha Govindam“ and „Srinivasa Kalyanam“) and one Film in Kannada Language. „Sudani from Nigeria“ is a film in Malayam Language.

The festival will screen films such as Sanju, Tiger Zinda Hai, Hichki and much more in a second run.

Festival-Pass: 50 Euro / Babylon-T-Shirt: 20 Euro once for the T-Shirt & every ticket will be 4 Euro only (plus extra if extra length) / Regular Ticket: gr. Saal: 9 Euro (plus extra for movies of more than 130Min.), Saal 2 or 3: 7 Euro each (plus extra for movies of more than 130Min.)

Trailer

 

IN 2018, R: Kireet Khurana mit Ali Faulkner, Zachary Coffin, Raveena Tandon, 104 Min., OmeU (Hindi)

Deutschlandpremiere anschl. Skype Talk mit dem Regisseur

“Senior Citizens – The Sunset Years”: Aapka Amitabh, 20 Min, OmeU (Hindi), Aaba Aikta Ka, 28 Min, OmeU (Marathi), Rishtey, 25 Min. OmeU (Hindi), Ilish 19 Min. OmeU (Hindi), Vacation, 8 Min. OmeU (Hindi)

CH/FR 2017, R: Anup Singh mit Golshifteh Farahani, Irrfan Khan, Waheeda Rehman, 119 Min, OmeU (Hindi)

Berlin-Premiere in Anwesenheit des Regisseurs, anschl. Q&A (So, 19.8. 16:00)

Women in Film, IN 2018: Bollyworld, 7 Min, Kajal, 20 Min. OmeU (Hindi), The Guide, 25 Min., OmeU (Hindi), Bhopal Diaries 2012, 13 Min. OmeU (Hindi), Daali, 23 Min. OmeU (Kannada), Aye Kuch Abr, 28 Min. (Marathi), Deutschlandpremiere

IN 2018, R: Arjun Mukerjee mit Aisha Ahmed, Tarun Anand, Richa Chadha, 100 Min, OmeU (Hindi)

Deutschlandpremiere in Anwesenheit des Regisseurs & der Produzentin

IN 2018, R.: Ravi Jadhav mit Chhaya Kadam, Madan Deodhar, Kalyanne Mulay, 112 Min., OmeU (Marathi) Deutschlandpremeiere.

Mi, 18.8. 17:15  ( anschl. Gespräch mit dem Regisseur via Video-Chat)

 IN 2018, R: Reema Kagti mit Akshay Kumar, Mouni Roy, Kunal Kapoor, Amit Sadh, Vineet Kumar Singh, 153 Min, OmU (Hindi)

Eröffnungsprogramm mit Gästen! Deutschlandpremiere - Videochat mit Regisseur und Hauptdarstelller

[The New Classmate]

IN 2015, R: Ashwiny Iyer Tiwari mit Swara Bhaskar, Ratna Pathak Shah, Riya Shukla, 100 Min, OmU, Hindi

Aruvi [Stream]

IN 2016, R: Arun Prabhu Purushothaman mit Aditi Balan, Padmashri Mohammad Ali, Pradeep Anthony, 130 Min, OmeU, Tamil

Deutschlandpremiere

[MSIG] IN 2017, R: Lokesh mit Anupama Kumar, Ashwinjith, Abishek Joseph George, 105 Min, OmeU (Tamil)

Berlin-Premiere anschl. Diskussion

IN 2018, R: Zakariya mit Soubin Shahir, Samuel Abiola Robinson, Savithri Sredharan, 124 Min, OmeU (Malayalam)

Deutschlandpremiere

Auf dem Lande in Kerala managt Majeed (Soubin Shahir) ein Fußball-Team, das er durch drei nigerianische Spieler-Talente zum Erfolg führen kann, bis sein beliebtester Star sich verletzt und er für die Behandlung aufkommen muss. Bald darauf erholt sich der Afrikaner bei ihm zu Hause, wo sich Majeeds Mutter aufmerksam um ihn kümmert.

[Die unglaubliche Reise des Fakirs] IN/F/USA/SG 2018, R: Ken Scott mit Dhanush, Bérénice Bejo, Erin Moriarty. 92 Min, English (OV)

Deutschlandpremiere mit Video-Chat mit dem Hauptdarsteller

IN 2018, R.: Parasuram mit Vijay Devarakonda, Rashmika Mandanna, 150 Min., OmeU (Telugu mit engl. Untertiteln)

Der Liebesfilm handelt von einer 25jährigen, männlichen Jungfrau.

IN 2015, R: Anurag Kashyap mit Ranbir Kapoor, Anushka Sharma, Karan Johar, 149 Min, OmeU, Hindi,

Berlin-Premiere

Bombay in den 1950er bis 1960er Jahren: Erzählt werden die Geschichten von Johnny Balraj (Ranbir Kapoor) und Rosie (Anushka Sharma); Johnny ist ein Straßenkämpfer/ Boxer, Rosie eine Jazz-Sängerin und beide streben nach Erfolg. Dabei könnte ihnen der Medienmogul Kaizad Khambatta (Karan Johar) helfen – oder auch nicht. Die Geschichte ist inspiriert von einem Geschichtsbuch namens‚Mumbai Fables‘, sowie dem Kurzgeschichten-Krimi ‚L.A. Quartet‘ und wirft einen Blick auf die dunklen Seiten eines aufstrebenden Bombays.

 

N 2017, R: Onir mit Raveena Tandon, Arpita Chatterjee, Ashish Bisht, 108 Min, OmeU, Hindi/ English/ Bengali

Berlin-Premiere

Mohan (Ashish Bisht) träumt von einer Zukunft als Model und Sonal Modi (Raveena Tandon), eine gelangweilte Industriellengattin, entdeckt ihn auf der Suche nach einem Toyboy. Sie verpasst ihm den Namen Afzar und gibt ihn fortan als ihren neuen Fitnesstrainer aus. In Wirklichkeit finanziert Mohan aber so seinen Lebensunterhalt über Sex. Und schon bald verliebt er sich unglücklich in Raina (Arpita Chatterjee), die auch ihr eigenes dunkles Geheimnis hat: Sie arbeitet nämlich heimlich als Prostituierte neben dem Job als Kellnerin im Café von Neil (Areesz Ganddi). Der wiederum steckt in einer ständigen On-Off-Beziehung zu Baljeet, der sich auf Drängen seiner Familie gerade zu einer arrangierten Ehe hat überreden lassen.

IN/USA 2017, R: Vaishali Sinha, Dokumentarfilm, 80 Min, English/ OmeU

Berlin-Premiere Sa, 18.8. 22:30

A longtime sex advice columnist gains popularity against the backdrop of a ban on comprehensive sex-education in schools in several Indian states.

IN 2017, R: Jatla Siddartha mit Shahnawaz Alam, Amol Deshmukh, Ganesh Kumar, 107 Min, OmeU, (Hindi)

Berlin-Premiere

IN 2017, R: Anurag Kashyap mit Vineet Kumar Singh, Zoya Hussain, Ravi Kishan, 154 Min, OmeU, Hindi

Berlin-Premiere

Der Traum von Shravan ist es, Profi- Boxer zu werden.

IN 2017, R: Gayatri, Pushkar mit Madhavan, Vijay Sethupathi, Varalaxmi Sarathkumar, 147 Min, OmeU (Tamil), Deutschlandpremiere

IN 2018, R.: Kamal Haasan mit Kamal Haasan, Rahul Bose, Pooja Kumar, Andrea Jeremiah, Shekhar Kapur, 125 Min., OmeU (Tamil)

IN 2017, R: Mohit Suri, mit Shraddha Kapoor, Arjun Kapoor, Greg Kriek, 135 Min., OmeU (Hindi mit engl. Untertiteln)

Ein Junge vom Lande verliebt sich in ein Mädchen, das gebildeter ist als er. Wie schon die Erfolgskomödie 3 Idiots basiert der Film auf einem Roman von Chetan Bhagat.

IN 2016, R.: Ananth Narayan Mahadevan mit Tannishtha Chatterjee, Bharat Dabholkar, Floris de Bruin, 124 Min., OmeU (Marathi),

in Anwesenheit der Hauptdarstellerin Tannishtha Chatterjee anschl. Q&A mit Meet & Greet

Deutschlandpremiere 17.8. 19:30

Die turbulenten Jahrzehnte von 1864 bis 1955 veränderte vieles in der indischen Geschichte und eine indische Frau hatte mit ihrer stillen Revolte einen besonderen Anteil hieran: Dr Rakhmabai, Indiens erste praktizierende Ärztin.

IN 2017, R: Ali Abbas Zafar mit Salman Khan, Katrina Kaif, Anupriya Goenka, 161 Min. OmU, Hindi

IN 2018, R.: Arjun Kumar S mit Achyuth Kumar, Likith Shetty, 130 Min. OmeU (Kannada)

Eine neue romantische Komödie aus Südindien.

„Small Wonders“ IN 2018, The Paper Boy, 15 Min., OV (Englisch), Dum dum Deega Deega, 15 Min., OmeU (Hindi), Tubelight Ka Chaand, 10 Min., OmeU (Bangla), Kanche Aur Postcard, 30 Min., OmeU (Hindi), Little Big George 19 Min. OV (Englisch), Puran Poli, 14 Min. OmeU (Marathi), Deutschlandpremiere

IN 2018, R.: Satish Vegesna, mit Nitin und Rashi Kanna, 150 Min., OmeU (Telugu mit engl. Untertiteln)

The film highlights the sacred bond with another human being through nuptial rituals and the sanctity of the institution of marriage.

Der Film handelt von der heiligen Bindung zu einem anderen Menschen durch Hochzeitsrituale und von der Institution der Ehe.

Indien 2018, R: R. Balki mit Akshay Kumar, Sonam Kapoor, Radhika Apte, 140 Min, OmU

Eine Kino-Biographie über den indischen Aktivisten Arunachalam Muruganantham, dessen Mission es war, Frauen auf dem Land davon zu überzeugen, während ihrer Menstruation sterile Binden statt alter Stofffetzen oder sogar Blätter zu benutzen…

Ind. 2018, R.: Shashank Khaitan mit Ishaan Khatter, Janhvi Kapoor, 140 Min., OmU (Hindi mit dt. Untertiteln)

"Wenn zwei Welten miteinander kollidieren vereinigen sie sich."

[Theeran Adhigaaram Ondru]

IN 2017, R: H. Vinoth mit Karthi, Rakul Preet Singh, Abhimanyu Singh, 157 Min, OmeU, Tamil/ Telugu

Der action-Film handelt von dem Kampf der Polizei in Tamil Nadu gegen eine besonders auffällige Gruppe von Banditen, die Bawaria-Gang, die tatsächlich existiert hat.

IN 2018, R: Indrajeet Chakraborty mit Prity Biswas, Rahul Mazumdar, 121 Min, OmeU, Bengali

IN 2018, R: Onir mit Geetanjali Tapha, Zain Khan, Durrani, Shray Tiwari, 110 Min, OmeU (Hindi)

Ind. 2018, R.: Rajkumar Hirani, mit Ranbir Kapoor, Anushka Sharma, Sonam Kapoor, Vicky Kaushal uvm., 158 Min., OmU (Hindi m. dt. UT) FSK Freigabe ab 12 Jahre

Das Leben weniger Menschen in unserer Zeit ist so dramatisch und rätselhaft wie das von Sanjay Dutt.

IN 2017, R: R.S. Prasanna mit Ayushmann Khurrana, Bhumi Pednekar, Seema Bhargava, 119 Min, OmeU (Hindi), Deutschlandpremiere

In this remake of Kalyana Samayal Saadham (2013), a couple fall in love but then the groom discovers that he suffers from erectile dysfunction.

IN 2018, R.: Rajib Chowdhury mit Kaushik Sen, Priyanka Sarkar, Raima Sen, 121 Min., OmeU (Bengali)

Hat der Regisseur Ranjan Mitra (Koushik Sen) ein dunkles Geheimnis, das die ältere Crew – der Kameramann Remoh (Santilal Mukherjee), Santu (Parthasarathi), der Produktions-Manager und Sandy (Poulami Das), sein Regie-Assistent – zu verstecken versucht, um die eigene Haut zu retten?

Was ist das Leben ohne ein bisschen Schluckauf?

IN 2018, R: Siddharth Malhotra mit Neeraj Kabi, Rani Mukerji, Jannat Zubair Rahmani, 116 Min, OmU

Hindi mit deutschen Untertiteln

IN 1989, R.: Yash Chopra mit Sridevi, Rishi Kapoor, Vinod Khanna, Waheeda Rehman, 187 Min., OmU (Hindi)

Da Chandnis Verlobter nach einem Unfall gelähmt ist, muss sie einen Neuanfang starten und tatsächlich verliebt sich ihr Boss in sie und sie stimmt zu, ihn zu heiraten.

[When Harry Met Sejal]

Indien 2017, R: Imtiaz Ali mit Anushka Sharma, Shah Rukh Khan, 143 Min, OmU (Hindi)

Der Touristenführer Harry lernt bei seinen Stadtführungen die hinreißende Sejal kennen und verliebt sich in sie.

IN 2018, R: Raj Kumar Gupta mit Ajay Devgn, Saurabh Shukla, Ileana D'Cruz, 122 Min, OmeU (Hindi)

Deutschlandpremiere

Tumhari Sulu IN 2017, R: Suresh Triveni mit Vidya Balan, Manav Kaul, Neha Dhupia, OmeU, 150 Min, Hindi

Sulochana Dubey, alias Sulu (Vidya Balan), ist eine eigensinnige Mittelklasse-Hausfrau und Mutter, die lauter Flausen im Kopf hat und auch wenn das Gehalt ihres Mannes ashok (Manav Kaul) manchmal etwas knapp ist, sind sie eine glückliche kleine Familie.

IN 2018, R: Vandana Kataria mit Kunal Kapoor, Ali Haji, Mohammed Ali Mir, 109 Min, OmeU (Hindi/ English)

Closing Film in Anwesenheit der Regisseurin mit anschl. Q&A

IN 2018, R: Kamal Haasan mit Kamal Haasan, Rahul Bose, Pooja Kumar, Andrea Jeremiah, Shekhar Kapur, 145 Min., OmeU (Kannada)

Wizam attempts to save the nation from warrior Omar.

IN 2018, R.: Priya Ramasubban mit Satyadeep Misra, Sonam Angchok, Tsetan Angchok, 90 Min., OmeU (Ladakhi)

Kurz bevor Chuskit in die Schule gehen kann, wird sie durch einen Unfall querschnittsgelähmt.

IN 2017, R. Shubhashish Bhutiani mit Adil Hussain, Lalit Behl u.a., 99 Min. DF

Premiere der deutschen Fassung

Gültig/Valid 16.-29.08.2018 50 Euro für alle Film.

Dieser Pass berechtigt zum einmaligen Besuch aller Filme der IndoGerman Filmweek 2018.

Der Pass – vor allem als Online-Ticket – muss ausgedruckt an der Kasse vorgelegt werden. Beim erstmaligen Abholen von Karten an der Kasse wird der Pass mit dem Namen des Passinhabers versehen. Der Pass bleibt nur durch Legitimation per Ausweis gültig. Jeder Film bzw. jedes Kurzfilmprogramm ist an der Kasse mit einer Nummer hinterlegt. Für max. eine Vorstellung je Film kann mit dem Festivalpass dann ein Freiticket (0,01€) an der Kasse abgeholt werden. Jeder Film wird auf der Dauerkarte abgestrichen. Der Festival Pass ist nicht übertragbar und kann bei Verlust leider nicht ersetzt werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen