"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 


Stummfilm Live

Wir lieben Stummfilme. Jeden Sommer veranstaltet das Babylon ein großes StummfilmLiveFestival. Mit seiner originalen, goldgerahmten Leinwand im Format 4:3, der restaurierten Philipps-Multiplex-Orgel und dem Orchestergraben ist das Babylon eines der letzten erhaltenen Stummfilmkinos in Europa.

Das einmalige Ambiente dieses Kinos, verbunden mit seiner bis heute bespielbaren Infrastruktur ist regelmäßiger Veranstaltungsort spektakulärer Stummfilmaufführungen: 2011 „Chaplin Complete“; 2012 „Buster Keaton“; 2013 „Lubitsch & Heymann“; 2014 „Begierde und Schrecken“; 2015 1. Internationaler Kino-Orgel-Wettbewerb; 2016 Sowjetische Filmavantgarde; 2017 Vive la France! Klassiker des französischen Stummfilms.  Auch moderne, experimentelle Musikfassungen (z.B.  Metropolis Orchester Berlin, Tronthaim, Soundpainting Orchestra, DJ Raphaël Marionneau) sind im Babylon zu erleben.


Länge: 91 min.

Stummfilm um Mitternacht, Null Uhr Null Euro: Why change your wife? USA 1920 R: Cecil B. DeMille mit Gloria Swanson, Thomas Meighan, Bebe Daniels, Sylvia Ashton, 91 Min. OF, an der Babylon Orgel Anna Vavilkina,

Free Admission, Eintritt frei

Länge: 79 min.

OKABRE PLAYS
Sayat Nova / Cvet Granada / The Colour of Pomegranates

Sergej Paradžanov,  UdSSR 1969, 79 Min.    INFOS ZUM FILM NACH DEM TRAILER

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen