"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 


IndoGerman Film

Indian Film Screening – each week – regularly over the weekend

The whole Variety of Indian Films in Original Language with English or German subtitles. Films in Hindi, Telugu, Kannada, Tamil, Malayalam and many more Indian Languages. The biggest Indian Filmfestival in Germany will have its 10th anniversary in 2022 and will take place from 3rd to 12th of October 2022 at Babylon: IndoGerman Filmweek 2022.

Wir zeigen jede Woche – meistens am Wochenende - aktuelle indische Filme zum weltweiten Starttermin. Vertreten ist die ganze Bandbreite des indischen Films von Filmen in den indischen Sprachen Hindi, Telugu, Kannada, Tamil, Malayalam und vielen weiteren.

Das zehnjährige Jubiläum der IndoGerman Filmweek wird im Oktober 2022  im Babylon stattfinden.

 

Kurator der Indogerman Filmreihe ist Stephan Ottenbruch. Er war TV-Produzent von 44 Folgen „Kookaburra - Der Comedy Club“ (Sat1-Comedy, Regie: Dietrich Brüggemann). Für ein deutsch-indisches Filmprojekt reiste er 2010 erstmals nach Mumbai und ist seitdem von dieser Filmstadt fasziniert. 2011 gründete er die IndoGerman Initiative und startete 2013 auf Anregung von Babylon Geschäftsführer Timothy Grossman das größte indische Filmfestival in Berlin, die IndoGerman Filmweek. Seit 2014 ist er Kurator der Reihe "IndoGerman Films" im Babylon.

Kontakt: Stephan Ottenbruch,  ottenbruch@babylonberlin.de


Länge: 159 min.

IndoGerman FilmWeek: Laal Singh Chaddha, IND 2022, R.: Advait Chandan mit Aamir Khan, Kareena Kapoor Khan, Mona Singh, 159 Min, OmeU (Hindi mit englischen UT)

Länge: 155 min.

IndoGerman Filmweek: Lucky Man, IND 2022, R.: Nagendra Prasad mit Darling Krishna, Roshini Prakash, 155 Min, OmeU (Kannada mit englischen UT)

Länge: 102 min.

IndoGerman FilmWeek: GodaKaath - On the Banks of the river, IND 2020, R.: Gajendra Ahire mit Mrinmayee Godbole, Kishore Kadam, 102 Min, OmeU (Marathi mit englischen UT)

Länge: 119 min.

IndoGerman FilmWeek: Barah by Barah, IND 2021, R.: Gaurav Madan mit Gyanendra Tripathi, Akash Sinha, Bhumika Dube, 119 Min, OmeU (Hindi mit englischen UT), Europapremiere Di, 4.10. 22:15

Länge: 141 min.

IndoGerman FilmWeek: Goodbye, IND 2022, R.: Vikas Bahl mit Amitabh Bachhan, Rashmika Mandanna, Hansa Singh, mit: Rashmika Mandanna, Amitabh Bachchan, Neena Gupta, 141 Min, OmeU (Hindi mit englischen UT)

Länge: 75 min.

IndoGerman FilmWeek: Nine Hills One Valley, IND 2021, R.: Haobam Paban Kumar Sankha, 75 Min, OmeU (Manipuri/ Tangkhul mit englischen UT)

Länge: 90 min.

IndoGerman Filmweek: LESUNG Wolfram Fleischhauer, Schule der Lügen

Länge: 104 min.

IndoGerman FilmWeek: Danny goes Aum, IND 2022, R.: Sandeep Mohan mit Marianne Borgo, Avinash Kuri, Anjali Patil, Andrew Sloman, 104 Min, OmeU (Englisch/Hindi mit englischen UT)

Fr. 07.10. 19:45 Weltpremiere anschl. Gespräch mit Regisseur Sandeep Mohan, Hauptdarsteller Andrew Sloman, Avinash Kuri und Subash Maskara (Kamera)

Länge: 106 min.

IndoGerman FilmWeek: Ariyippu, IND 2022, R.: Mahesh Narayanan mit Kunchacko Boban, Danish Husain, Faisal Malik, 106 Min, OmeU (Malayalam mit englischen UT), Deutschlandpremiere am 7.10. 20:00

Länge: 157 min.

IndoGerman FilmWeek: Kantara, IND 2022, R.: Rishab Shetty mit Rishab Shetty, Achyuth Kumar, Pramod Shetty, 150 Min, OmeU (Kannada mit englischen UT)

Länge: 167 min.

IndoGerman FilmWeek: Brahmastra Shiva (Part One), IND 2022, R.: Ayan Mukerji mit Amitabh Bachchan, Ranbir Kapoor, Alia Bhatt, 167 Min, OmeU (Hindi mit englischen UT)

Länge: 114 min.

IndoGerman FilmWeek: The Road to Kuthriyar, IND 2021, R.: Bharat Mirle mit Dhruv Athreye, Chinna Dorai, 114 Min, OmeU (Tamil/ English mit englischen UT), Deutschlandpremiere Di. 4.10. 22:15

Länge: 170 min.

IndoGerman Film: Ponniyan Selvan (Part I), R.: Mani Ratnam mit Vikram, Jeyam Ravi, Kaarthi, Aishwarya Rai, Trisha, Prabhu, Sarathkumar, 170 Min., OmeU (Tamil)

Länge: 96 min.

IndoGerman FilmWeek: Träume sind wie wilde Tiger, DEU 2021, R.: Lars Montag mit Shan Robitzky, Annlis Krischke, Murali Perumal, 96 Min, OmeU (Deutsch mit Englischen Untertiteln)

Länge: 120 min.

IndoGerman FilmWeek: Elephant to India, AUT 2019, R.: Wolfgang Pröhl, mit: Wolfgang Pröhl, Christian Rapf, Claudia Supper,  120 Min, OV (Deutsch)

Länge: 60 min.

Rangoli Workshop - FREE ADMISSION - EINTRITT FREI

Rangoli is an ancient Hindu art form from India. Derived from the Sanskrit word 'Rangavalli', it means rows of colors, and is drawn in the homes, courtyards and sometimes even on walls, to celebrate auspicious occasions.
Rangoli, which means “an array of colours” in Sanskrit, is a traditional Indian art form dating back some 5,000 years to the pre-Aryan period. It is known as kolam in Tamil. Rangoli is a multi-coloured floor decoration that symbolises wealth, joy, and prosperity, as well as thanksgiving to deities.
Women use their bare fingers or a homemade brush to create various designs from sandstone powder or grain flour. Sometimes colors and petals are used in addition to flour paste.
The making of colorful patterns on the floor using a mix of materials such as sand, flower petals, rice flour, lentils and beans, is what forms a Rangoli -- one of the most beautiful Indian folk arts. Traditionally, Rangoli is an art of decoration drawn on the floor or the entrances of homes.

The rangoli represents the happiness, positivity and liveliness of a household, and is intended to welcome Lakshmi, the goddess of wealth and good luck. It is believed that a Hindu household without a clean entrance and rangoli is an abode of daridra (bad luck). The purpose of rangoli is beyond decoration.

The workshop is conducted by Ms. Gazal Munayat.
For further information contact us at Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Rangoli Workshop (8. Oktober 2022)
Rangoli ist eine alte hinduistische Kunstform aus Indien. Abgeleitet vom Sanskrit-Wort "Rangavalli" bedeutet es Reihen von Farben. Es wird in Häusern, Höfen und manchmal sogar an Wänden gemalt, um glückverheißende Anlässe zu feiern.
Rangoli reicht als traditionelle indische Kunstform etwa 5.000 Jahre in die vorarische Zeit zurück. In anderen Regionen Indiens ist die gleiche Form unter anderen Namen bekannt, so wie auf Tamilisch, wo sie Kolam genannt wird. Rangoli ist eine mehrfarbige Bodendekoration, die Reichtum, Freude und Wohlstand sowie die Danksagung an Gottheiten symbolisiert. Traditionell benutzen Frauen ihre bloßen Finger oder einen selbstgemachten Pinsel, um verschiedene Muster aus Sandsteinpulver oder Getreidemehl zu gestalten. Manchmal werden neben der Mehlpaste und Sand auch Farben, Blütenblätter, Reismehl, Linsen und Bohnen verwendet. Besonders zu festlichen Anlässen kann man Rangolis vor den Eingängen von Häusern und an Türschwellen finden.
Das Rangoli steht für Glück, Positivität und Lebendigkeit eines Haushalts und soll Lakshmi, die Göttin des Wohlstands und des Glücks, willkommen heißen. Es wird geglaubt, dass ein Hindu-Haushalt ohne sauberen Eingang und Rangoli ein Hort des Daridra (Unglücks) ist. Der Zweck von Rangoli ist also mehr als nur Dekoration.

Der Workshop wird von Frau Gazal Munayat geleitet.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Länge: 112 min.

Indogerman Filmweek: Last Film Show [Chhello Show] Indien 2021, 112 Min (OmeU)

Am 3.10. ab 18:00 Uhr OPENING GALA von Indogermanfilmweek! Mit Gästen!

India’s official entry to the #Oscars2023 #LastFilmShow by Pan Nalin will open IndoGerman Filmweek 2022
Live Chat with Pan Nalin, Live Music by Andrew Sloman and Dance performance by Deepika Parab will complete the Gala opening of the 10th festival edition.

Länge: 124 min.

IndoGerman FilmWeek: Who am I, IND 2022, R.: Shireesh Khemariya mit Rishika Chandani, Surendra Rajan, Chetan Skuthrharma, 124 Min, OmeU (Hindi mit englischen UT), Europa-Premiere Di. 4.10. 19:45

Länge: 60 min.

Yummy in my Tummy
Concept of Most popular street food of India: Chaat - EINTRITT FREI

Länge: 90 min.

IndoGerman FilmWeek: Mehrunisa, AUT 2020, R.: Sandeep Kumar mit Farrukh Jaffar, Tulika Banerjee, Ankita Dubey, 90 Min, OmU (Hindi mit deutschen UT), Berlinpremiere

Länge: 60 min.

Interkulturelle Kompetenzen. Kostenloses WORKSHOP: Info in Kürze

Länge: 79 min.

IndoGerman FilmWeek: Ladies Only, DEU/ IND 2021, R.: Rebana Liz John, 79 Min, OmeU (Hindi/ Marathi/ Englisch mit ENGLISCHEN UT)

Länge: 147 min.

IndoGerman FilmWeek: Vikram Vedha, IND 2022, R.: Gayatri, Pushkar mit Hrithik Roshan, Saif Ali Khan, Radhika Apte, 147 Min, OmeU (Hindi mit englischen UT)

Länge: 109 min.

IndoGerman FilmWeek: Crescent Night, IND 2022, R.: Gurvinder Singh mit: Jatinder Mauhar, S. S. Dhiman, Veera Gill, Samuel John, 109 Min, OmeU (Punjabi mit englischen UT), Deutschlandpremiere

Länge: 96 min.

IndoGerman FilmWeek: Manikbabur Megh - The Cloud & the Man, IND 2021, R.: Abhinandan Banerjee mit Chandan Sen, Debesh Roy Chowdhury, Bratya Basu, 96 Min, OmeU (Bengali mit englischen UT), Deutschlandpremiere Di. 4.10. 17:45

"The Cloud & the Man is extraordinary - Original, beautiful and magical." Laurence Cardish - Former Curator, The Museum of Modern Art, New York

"Thoughtful and imaginative debut feature that examines urban life from an aesthetic prospective with  touch of surrealism..." - FBR Jury, NFDC FILM BAZAAR, 2020

Trailer:

 

Länge: 90 min.

Lavani Dance Workshop  - FREE ADMISSION

(9th October)
The most popular folk dance of Maharashtra

Länge: 122 min.

IndoGerman FilmWeek: Kasiminte Kadal (The small-town sea), IND 2021, R.: Shyamprasad mit Tashi, Harish Uthaman, Arya Salim, 122 Min, OmeU (Malayalam mit englischen UT), Deutschlandpremiere Mi, 4.10. 22:00

Länge: 170 min.

IndoGerman Film: Ponniyan Selvan (Part I), IND 2022, R.: Mani Ratnam mit Vikram, Jeyam Ravi, Kaarthi, Aishwarya Rai, Trisha, Prabhu, Sarathkumar, 170 Min., OmeU (Hindi mit englischen UT)

Länge: 112 min.

Indogerman Filmweek: Last Film Show [Chhello Show, Das Licht aus dem die Träume sind] Indien 2021, 112 Min (OmU)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.