"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

[Eine auswärtige Affäre] USA 1948, R: Billy Wilder mit Jean Arthur, Marlene Dietrich, John Lund, 116 Min, OmU

Unter Leitung der forschen Kongressabgeordneten Phoebe Frost besucht kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs ein US-Kongress-Komitee Berlin, um die Moral der amerikanischen Besatzungssoldaten zu inspizieren. Als Gerüchte zu ihr dringen, dass Barsängerin Erika (M.D.), ehemals Geliebte eines gesuchten NS-Kriegsverbrechers, unter dem persönlichen Schutz eines US-Offizier steht, ist sie empört und bittet Captain John Pringle, den Täter zu stellen – ohne zu wissen, dass Pringle selbst der Geliebte Erikas ist. Eindrucksvolle Originalaufnahmen vom zerstörten Berlin und ein aberwitziger Plot, wie ihn nur Billy Wilder erfinden konnte mit einer für die Antifaschistin Marlene schwierigen Rolle, gegen die sie sich noch während der Dreharbeiten heftig zur Wehr gesetzt haben soll. „It’s only a movie!“ antwortete ihr Billy Wilder.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen