D 2021, R: Marcus Lenz, mit Yelizar Nazarenko, Udo Samel, Maria Bruni, Alex Vent, Jule Böwe, 96 min. , OmeU

Wettbewerb Spielfilm | (achtungberlin.de)

Nach dem Tod seiner Großmutter reist der neunjährige Roman in einem Lieferwagen versteckt seiner Mutter Oksana aus der Ukraine nach Deutschland hinterher. Bei seiner Ankunft stellt er fest, dass Oksana, die sich mit Schwarzarbeit über Wasser hält, mittlerweile mit dem verwitweten Gert zusammenlebt.

Verzweifelt und eifersüchtig erkämpft sich Roman die Aufmerksamkeit seiner Mutter wieder, bis diese schwerkrank in eine Klinik eingeliefert wird.

Weitab der Zivilisation, im Sommerhaus des neuen Rivalen, der zugleich sein einziger Verbündeter ist, sieht sich Roman bald wieder auf sich allein gestellt.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.