"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

D 2019, R: Kirstin Schmitt, 91 Min, OmeU

Im Anschluss Gespräch mit der Filmemacherin Maren Schmitt.

Das exzentrische Rentnerpaar ist seit 53 Jahren verheiratet. Kornelius (82) ist der dominante Part der Beziehung. Adelheid (79) macht stets alles anstandslos mit. Wegen ihres individualistischen Lebensstils haben die beiden nur sich selbst und führen eine symbiotische Beziehung. Kornelius Krebsdiagnose führt jäh die Zerbrechlichkeit des Lebens vor Augen. Fortan bereitet sich Adelheid auf das Witwentum vor. Sie beginnt sich zu emanzipieren, denn Adelheid ahnt, dass sie ihren geliebten Ehemann überleben wird. Mit fast achtzig Jahren muss sie nun lernen, Kornelius Rolle zu übernehmen.

Die atmosphärische Langzeitdokumentation im Direct Cinema Style begleitet die Protagonisten von 2011 bis 2018. Sie erzählt in präzisen Alltagsminiaturen vom langsamen Abschied des gemeinsamen Lebens und dem Versuch das Glück aufrecht zu erhalten. Von innen heraus, auf eine sehr persönliche Art und Weise behandelt ADELHEID, KORNELIUS & DIE TÖDE universelle Themen wie Beziehung, Liebe, Selbstbestimmung und den Umgang mit dem Sterben müssen.

Trailer:

ENG

The eccentric couple Adelheid (78) and Kornelius (82) have been married for 53 years and only have themselves. They maintain a very individualistic lifestyle which often leads to a lot of astonishment by their fellow citizens. As of their stubbornness they only have themselves and fight to spend as much time together in the future as possible. The forceful Kornelius is the dominant part of their relationship. So far, Adelheid has always just gone along with everything, never having to make any decisions herself. Everything changes when Kornelius prostate cancer is prognosed at an advanced stage. They both are realists and know that the symbiotic „Us“ won’t last forever. Adelheid starts to prepare herself to be a widow some days. She has to learn to become more independent. Rehearsed relationship conditions start to turn around, as she thinks that Kornelius might be the first one to pass away. In precise miniatures of everyday life, the atmospheric long-term direct cinema documentation depicts their attempts to maintain normality and happiness, chronicling the farewell to their joint life. It deals in personal and humorous ways with universal topics like gender, love and life decision, self-determination, death and inner peace.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen