"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

Ind, 2018, R: Vikas Bahl mit Hrithik Roshan, Mrunal Thakur, Virendra Saxena, Pankaj Tripathi, 162 Min, OmeU (Hindi), FSK 12 hat (Kinder ab 6 Jahren in Begleitung ihrer Eltern bzw. der Erziehungsberechtigten dürfen den Film anschauen)

Berlin-Premiere am 12.7. 19:30 

Based on life of Patna-based mathematician Anand Kumar who runs the famed Super 30 program for IIT aspirants in Patna. (imdb)

Im Gegensatz zu vielen anderen Bollywood Filmen geht es in „Super 30“ weniger um die plötzlich entdeckte Liebe und den Herzschmerz. Der Film behandelt die gesellschaftlichen Probleme Indiens und die verlorenen Möglichkeiten begabter indischer Kinder/ Jugendlichen auf Bildung und eine sichere Zukunft. Der Film erzählt die Geschichte des indischen Mathematikers und Pädagogen Anand Kumar (stammend aus Panta, Nordostindien), der 2002 das Bildungsprogramm „Super 30“ ins Leben rief. Es soll benachteiligten Kindern helfen, die Aufnahmeprüfung der IITs (Indian Institutes of Technology) zu bestehen und soll dadurch deren Aussicht auf eine sichere Zukunft ermöglichen. Der Film basiert auf Anand Kumars Leben, dem Super 30 Programm und wie dieses entstand. Schon aus dem Trailer kann man entnehmen, mit welch revolutionären Einstellung Anand Kumar die Zukunft der Jugendlichen in Indien anpackte. Themen, über die sonst niemand spricht. Doch jetzt schon; Dank des kommenden Kinofilms „Super 30“. Eine erfrischende Abwechslung im Bollywood Filme-Jungle! (Quelle: India Portal)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen