"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

D 2018, R: Don Schubert, 90 min, OV, Berliner Erstaufführung, Vorfilm: Plötzlich Weltmeister D 2018, R: Sebastian Kortmann, 12 min, OmeU, Uraufführung in Anwesenheit des Filmteams

18 Jahre lang war Rudi Assauer, der am 6. Februar 2019 im Alter von 74 Jahren verstarb, der „Macher“ beim Pott-Klub. Nun wurde
sein Manager-Leben verfilmt. Regisseur Don Schubert hat ehemalige Weggefährten wie Huub Stevens, Reiner Calmund und Olaf Thon
versammelt. Sie reden offen und ehrlich über Stärken und Schwächen des „arroganten Pinsels“ mit dem großen Herz. Gespickt mit vielen Archivaufnahmen und Animationen ist „Rudi Assauer – Macher, Mensch, Legende“ eine Hommage im besten Sinne, zu der man sich am besten eine Zigarre anzündet und entspannt zurücklehnt. 

EN: For 18 years Rudi Assauer was the man of action at Schalke 04. Now his life as manager is put on screen. Director Don Schubert met with former companions like Huub Stevens, Reiner Calmund and Olaf Thon who openly recount memories of the outspoken, cigar-smoking macho with a big heart in this sincere homage to the legend.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen