"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 


Alfred Ehrhardt – Der filmende Bauhäusler I: Filmgala zum 20. Geburtstag der Alfred Ehrhardt Stiftung

EINTRITT FREI

Einführung: Jens Ehrhardt, Christiane Stahl, Thomas Bakels und Thomas Tode. Mit anschließendem Empfang, Eintritt frei.

WEITERE TERMINE:
Do, 24.11.2022, 20.00 Uhr Alfred Ehrhardt – Der filmende Bauhäusler II: Bauhaus-Blicke: Medial sichtbar gemachte Lebensprozesse
Do, 08.12.2022, 20.00 Uhr  Alfred Ehrhardt – Der filmende Bauhäusler III: Blicke auf Kunst: Klassiker & Moderne
Do, 15.12.2022, 20:00 Uhr  Alfred Ehrhardt – Der filmende Bauhäusler IV: Islands Aggregatzustände: Festes, Flüssiges, Gasförmiges

Filminfos
Spiel der Spiralen  (D, 1951, 15 Min)
Tanz der Muscheln  (D, 1959, 10 Min)
Korallen – Skulpturen der Meere  (D, 1964, 12 Min)
Kunst unserer Zeit I: Skulptur 1945-1959 (D, 1959, 14 Min)
Gletscher und ihre Ströme (D, 1962,  10 Min)
61 min + Einführung

Inhalt

Anlässlich ihres 20. Geburtstags am 18. November 2022 präsentiert die Berliner Alfred Ehrhardt Stiftung eine Filmgala mit Livemusik als Auftakt der vierteiligen Jubiläumsretrospektive mit neudigitalisierten und farbrestaurierten Kurzfilmen von Alfred Ehrhardt, aus Mitteln des Programms zur Digitalisierung des Deutschen Filmerbes.

Das Münchner Musiker-Duo Nicole Heartseeker (Orgel, Cembalo, Klavier) und Mulo Francel (Saxophon, Klarinette) vertont live die Filme Spiel der Spiralen (D, 1951, 15’), Tanz der Muscheln (D, 1959, Kurzfassung 10') und Korallen – Skulpturen der Meere (D, 1964, 12‘).

Es folgen die Farbfilme zur documenta II und zu Island: Kunst unserer Zeit I: Skulptur 1945-1959 (D, 1959, 14') und Gletscher und ihre Ströme  (D, 1962, F, 10’).

Einführung: Jens Ehrhardt, Christiane Stahl, Thomas Bakels und Thomas Tode.

Mit anschließendem Empfang. Eintritt frei.

Alfred Ehrhardt (1901-1984) gehört mit seinen über 50 Filmen und seinen über 20 Fotografie-Bildbänden zu den wichtigsten Filmemachern und Fotografen der Bauhaus-Tradition.

Für seine Filme erhielt er zahlreiche nationale wie internationale Auszeichnungen, darunter vier Bundesfilmpreise. Für den am Bauhaus bei Josef Albers, Paul Klee, Wassily Kandinsky und Oskar Schlemmer geschulten Naturfilmer Ehrhardt ist der Film primär Bildkunst.

Optisches Erzählen mit modernen, elektronischen Musikkompositionen kennzeichnet seine Filme. Seine musikalische Ausbildung und die künstlerische Prägung am Dessauer Bauhaus schlugen sich in der Beschäftigung mit Abstraktion, Archaik, Urform, Oberflächenstruktur, Materialverhalten, Ornament, Rhythmus, Polyphonie und Serialität nieder.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.