[Yoake Tsugeru Lu no Uta] JP 2017, R: Masaaki Yuasa mit Kanon Tani, Shôta Shimoda, Shin'ichi Shinohara bzw., 107 Min, OmU

17.05. 17:45 OmU, 21.05. 17:15 OmU, 25.05. 15:45 DF

Das auf dem Annecy International Film Festival  2017 prämierte Fantasy-Abenteuer des innovativen Anime-Regisseurs Masaaki Yuasa verbindet spritzige Musik von Takatsugu Muramatsu („Erinnerungen an Marnie“) mit witziger Optik zu einem sprudelnden Filmspaß mit Tiefgang.

Kai ist eher der introvertierte Typ, ohne Freunde, ohne Hobbys. Erst vor kurzem ist er mit seinem geschiedenen Vater zum Großvater, einem Sonnenschirmmacher, ins verschlafene Fischerstädtchen Hinashi gezogen. Richtig Spaß hat er nur, wenn er am Laptop seine Musik kreiert und als „Merman” im Internet veröffentlicht. Als seine Mitschüler Yuho und Kunio herausfinden, dass Kai hinter dem Pseudonym steckt, wollen sie ihn unbedingt für ihre Band Seirèn gewinnen. Doch er ist viel mehr an den alten Legenden über Hinashis Meerjungfrauen interessiert. Trotzdem lässt er sich überreden, mit der Band auf der Meerjungfraueninsel zu proben. Als seine Musik eins dieser Wesen anlockt, kann Kai kaum glauben, was er da sieht – und hört. So beginnt eine zaghafte Freundschaft.

Aber seit der Antike glauben die Bewohner von Hinashi, dass Meerjungfrauen Katastrophen verursachen.

Regisseur Masaaki Yuasa begann seine Karriere 1987 beim Animationsstudio Ajiado. Er arbeitete bei mehreren TV-Produktionen mit, u.a. KUREYON SHIN-CHAN. Weltweite Anerkennung erlangte er mit seinem Regiedebüt „Mind Game“ (2004) und Anime-Serien wie „The Tatami Galaxy“ (2010). 2013 gründete er sein eigenes Studio Science Saru. „Night is Short, Walk on Girl“ wurde als bester Animationsfilm 2017 mit dem Japan Academy Award ausgezeichnet.

Trailer:

 

EN: From visionary anime auteur Masaaki Yuasa comes a joyously hallucinogenic take on the classic fairy tale about a little mermaid who comes ashore to join a middle-school rock band and propel them to fame. Kai is talented but adrift, spending his days sulking in a small fishing village after his family moves from Tokyo. His only joy is uploading songs he writes to the internet.

When his classmates invite him to play keyboard in their band, their practice sessions bring an unexpected guest: Lu, a young mermaid whose fins turn to feet when she hears the beats, and whose singing causes humans to compulsively dance – whether they want to or not.

But since ancient times, the people in the village have believed that mermaids bring disaster and soon there is trouble between Lu and the townspeople, putting the town in grave danger.

Winner of the Grand Prize at the prestigious Annecy Animation Festival and an official selection of Sundance 2018, Lu Over the Wall is a toe-tapping, feel-good demonstration of Yuasa’s genre-mixing mastery that will leave you humming long after you leave the theater.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen