Thomas Brasch: Der Passagier Welcome to Germany, Deutschland 1988, R: Thomas Brasch mit Tony Curtis, Katharina Thalbach, Birol Ünel, 102 Min

Thomas Braschs vierter und letzter Spielfilm von 1988 mit Tony Curtis in der Hauptrolle erzählt von einem Hollywood-Regisseur, der in Westberlin einen Film drehen will, um eigene Erlebnisse aus der Nazizeit zu bewältigen: 1942 war er einer von dreizehn jüdischen KZ-Häftlingen, die als Statisten für einen antisemitischen Film ausgewählt wurden, wobei er den Tod eines Freundes verschuldete.

Der Film beleuchtet »die Schwierigkeit, die Vergangenheit durch Kunst bewältigen zu können.« [Lexikon des internationalen Films]

Trailer:

 

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.