ES 2015, R: Alejo Moreno with Ana Rujas, Jorge Roldán, Laura Ledesma, Lucio Romero, 101 Min, OmeU. Am 3.05.2019 in Anwesenheit von Regisseur Alejo Moreno und Kamerafrau Irene Cruz, anschließend Q&A

13 Goya-Nominierungen 2019

Sofía (Ana Rujas) – oder heißt sie tatsächlich Diana? – ist Studentin und Edel-Prostituierte in Madrid. Aus vollkommen eigenem Willen, wie sie es einem Fernsehteam nachdrücklich bestätigt. Einer ihrer Kunden ist Hugo, ein erfolgreicher, gebildeter Geschäftsmann, der sich hinter seinem Pseudonym Jano verstecken will. In Sofías Wohnung enthüllen die beiden nach und nach in einem verstörenden Spiel ihre verheimlichten Persönlichkeiten.

Regisseur Alejo Moreno wollte in seinem Debütfilm eine „Anti Pretty Woman“ erschaffen und zugleich vom durch die Krise veränderten Spanien.

The bedroom of an apartment in Paseo de la Castellana, Madrid. It is Sofia’s bedroom, a deluxe escort. Hugo, her new client, discovers the name “Diana” tattooed on her leg… Who is really Sofia? Hugo, whose real name is Jano, appears to be an educated, successful and mediatic entrepreneur, facing a deep depression. Sofia’s apartment becomes the disturbing stage where both their personalities will be revealed in a twisted game.

„Ana Rujas, la nueva musa del cine indie "made in Spain"” (liceomagazine.com) – “Ana Rujas, die neue Muse des Indie-Kinos ‚made in Spain‘“
 

Trailer:

DIANA - (EN) feature film trailer. Directed by Alejo Moreno / DOP Irene Cruz from Irene Cruz on Vimeo.

 

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.