Korea 2018, Deutschland-Premiere, R: Katti Jisuk Seo Finnja Willner, 68 Min. Englisch mit Dt Untertiteln.

Am 2. Nov. anschließend Publikumsgespräch mit Katti Jisuk Seo. In diesem Dokumentarfilm hält die Regisseurin Katti Jisuk Seo, eine Deutsche mit koreanischen Wurzeln, ihre Eindrücke von Korea fest, die sie während eines zweimonatigen Aufenthalts sammeln konnte.

In Südkorea gibt es Kacke-Brot zu kaufen, DVD-Shops bieten geheimnisvolle Hinterzimmer an und viele Leute wollen ein kleineres Gesicht. Die deutsch-koreanische Filmemacherin Katti untersucht diese Phänomene im Land ihrer Mutter. Mit ihrer deutschen Filmpartnerin Finnja fragt sie in Seoul: Woher kommt die Kacke-Würdigung? Warum die Fixierung auf kleine Gesichter? Was erzählen uns die mysteriösen DVD-Räume über Korea?

Sie finden einen Kacke-Philosophen, verkleinernde Gesichts-Massagen und Home Making Machines.
Im Laufe dieser Erkundungen geht Katti ihrer Sehnsucht nach, sich ein zweites Zuhause in Korea aufzubauen, während Finnja ihr eigenes Heimat-Konzept hinterfragt. Der Dokumentarfilm ist ein Querschnitt durch die südkoreanische Gesellschaft und führt uns in ihre verborgenen Winkel.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen