"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

JP 1995, R: Mamoru Oshii mit Atsuko Tanaka, Akio Ôtsuka, Iemasa Kayumi, 90 Min, OmeU, FSK: 16

Der Kult-Anime - Die düstere Zukunftsvision aus dem Hause Production I.G gilt neben Akira als wichtigster Wegbereiter für den internationalen Durchbruch des Anime-Genres und als Klassiker. Ein Werk, an dem Freunde von intelligenten Sci-Fi-Filmen wie I, Robot, Matrix oder A.I. nicht vorbeikommen.

Wir schreiben das Jahr 2029. Fast alle Menschen haben ihren Körper durch künstliche Implantate verändert, um auf diese Weise bestimmte Fähigkeiten zu verbessern und sich neue anzueignen. Sogar das Gehirn lässt sich durch ein Cyberbrain ersetzen, das mit digitalen Daten gespeist werden kann. Verpackt in einer Biokapsel, der Shell, stecken in jedem Cyborg menschliche Gehirnzellen mit dem Geist (Ghost), der die Identität und Persönlichkeit enthält.

Umso bedrohlicher ist das Auftauchen eines unbekannten Hackers, genannt Puppet Master, der die Sicherheitsbarrieren der Shells zu überwinden vermag und auf diese Weise die Gehirne der Cyborgs mit falschen Informationen speisen kann. Seine Opfer verlieren ihren Willen und begehen Verbrechen für ihn und seine Auftraggeber, werden zu seinen Marionetten.

Um dies zu verhindern, wird die Sektion 9, eine Spezialeinheit des japanischen Innenministeriums, auf den Puppet Master angesetzt: Major Motoko Kusanagi, der ihr künstlicher Körper übermenschliche Kräfte verleiht und an ihrer Seite Batou.

„1995 inszenierte Mamoru Oshii seinen bis heute berühmtesten und einflussreichsten Film: die Science-Fiction-Cyberpunk-Animation »Ghost in the Shell«“ (epd-film.de)

Trailer:

 

EN: The year is 2029, the world is made borderless by the net; augmented humans who live in virtual environments. Watched over by law enforcement agents that are able to download themselves into super-powered, crime busting mecha.

The ultimate secret agent of the future is not human, has no physical body and can travel freely through the information highways of the world. Hacking and manipulating whatever, whomever and whenever required.

A female government cyber agent and the Internal Bureau of Investigations are hot on the trail of a "The Puppet Master" – a computer virus capable of invading cybernetic brains and altering its victim’s memory.

“It really is one of the most futuristic and strange movies imaginable” (theguardian.com)

“’A stunning work of speculative fiction’ was how James Cameron, the director of Terminator and Aliens, described Mamoru Oshii’s wildly influential animation Ghost in the Shell on its original 1995 release. Almost two decades later, only the word 'speculative' rings false in that endorsement: today, you might call it prophetic.” (telegraph.co.uk)

“The film also examines the consequences for human identity of a global data network and the potential for new life forms within that “world wide web”. Critics in Japan called the film an “expression of the Japanese search for identity in a time of crisis”. In the US, it inspired the Matrix trilogy, although as a political thriller with a cyberpunk attitude, it is more in tune with Blade Runner.” (berlinale.de)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen