Vorzeit, D 2021, R: Juliane Henrich, 80 Min, OmeU

Die Regisseurin begibt sich mit ihrem Alter Ego in ein polnisches Dorf, auf die Suche nach einem Vorfahren, der aus der Gegend von Schlesien kommt. Sie führt Interviews mit Menschen deutscher und polnischer Herkunft, die nach Kriegsende ihre Heimat verlassen mussten oder in einem für sie neuen Staat blieben.

Sie besucht Denkmäler, Dioramen und Ruinen von Nazi-Architektur. In einem Saurierpark graben Paläontologen nach einem vorzeitlichen Wesen, dem Großvater der Saurier, heißt es. Auf den Spuren von Geschichte und Geschichtskonstruktion verschwimmen Fiktion und dokumentarische Szenerie zu Fantastischem.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.