"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

ROMUALD ETTER  zeigt neue Malerei im SPIEGELRAUM vom BABYLON
5. November 2022 - 4. Dezember 2022

Eröffnung/Vernissage: 5. November 17h

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten des Kinos zugänglich!

ROMUALD ETTER im BABYLON

Romuald Etter wurde 1959 in Zug (CH) geboren und arbeitet in Hochdorf (CH) und Berlin.

Die Atelieraufenthalte in Paris und Berlin während seiner Tätigkeit als Kunstpädagoge an Luzerner Gymnasien von 1987 bis 2014 waren für seine künstlerische Entwicklung entscheidend. Sie gaben ihm Raum, Inspiration und die vertiefte Möglichkeit der malerischen Auseinandersetzung mit seiner ihm eigenen Wahrnehmung der Welt.

Auf technischer Ebene konnte er zum Beispiel den Siebdruck in seine Malerei integrieren.

Ein weiterer Atelieraufenthalt 2019/20 in Dakar, Senegal, gab seiner Malerei einen grundlegend neuen Impuls.
Die Farbpalette seiner Malerei wurde komplett umgekrempelt, zudem verschrieb er sich noch vehementer der Ungegenständlichkeit.

Anstelle des Siebdruckes rückten die Muster der afrikanischen Wax-Print-Stoffe, die er seither meist als Bildträger verwendet.

Vom November 2021 bis im März 22 arbeitete er erneut in der Senegalesischen Hauptstadt, was zu einer Gemeinschaftsausstellung mit Abdoulay Ndoye und Momar Seck im Rahmen der 14. Biennale in Dakar führte.

Die Bilder, die er im Babylon zeigt, entstanden in der Schweiz, in Gleina und neu im Berliner Atelier.

 

KONTAKT: ROMUALD ETTER

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.