"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

Berlin, 02.03.2017

Soeben erreicht uns folgende Nachricht:
Zwei Tage vor seinem 88 Geburtstag ist Hans Joachim Eichberg gestorben. Damit verliert das Babylon viel mehr als den Orgelbaumeister, der getreu seinem Lieblingsspruch: "Geht nicht, gibts nicht" für jedes Problem eine Lösung hatte. 

Hans Eichberg, der sich bereits durch die schwejgsche Klugheit seiner Mutter der Hitler Jugend entzogen hatte, wird für mich immer das beste Beispiel für die Kreativität deutscher Ingenieurskunst bleiben. In einem Land des Mangels und der Ausreden für Halbleistungen (DDR) verblüffte er mit genialen, einfachen technischen Lösungen. Seine Anfang der 60er Jahre gebaute, vollautomatische Waschmaschine steht heute im Museum. Er kam im Jahr 2005 von sich aus zur Neueröffnung des Babylon und bot seine unentgeltliche Hilfe bei der Wiederinbetriebnahme der Orgel an. Zu dem Zeitpunkt lag uns ein Kostenvoranschlag von einem anderen Orgelbauer über 50.000,-€ vor. Das Babylon hatte aber kein Geld für die Orgel. Und so machte sich Hans mit seinen damals 75 Jahren an die mitunter halsbrecherische Arbeit. Seiner Initiative verdankt das Babylon letztlich die einzige festangestellte Kinoorganistin Deutschlands. Seiner Initiative ist letztlich auch die Reihe Stummfilm um Mitternacht zu verdanken. Durch seine Initiative wurde das Babylon zum führenden Aufführungsort von Stummfilmen in Deutschland. 

Ich kann den Spott von Zeitgenossen über die unentgeltliche Arbeitsleistung für dieses Instrument und das Haus hören. Gerade Hans war der Einzige, der in Zeiten, als viele den finanziellen Ruin des Babylon herbei schreiben wollten, mich persönlich fragte, ob er dem Haus finanziell helfen kann. Das rührte mich zu Tränen.

Hans Eichberg spielte selbst die Orgel, das hatte er sich beigebracht. In seiner Wohnung steht eine voll funktionstüchtige Orgel, Marke Eigenbau. Er liebte es, seine Ideen umzusetzen und war sich für keine Arbeit zu schade. Die Ideologien des 20. Jahrhunderts hat er "übersehen".

Hans, Du verschmitzter Schwejg, Du genialer Ingenieur und Orgelbauer und Kunsttischler in eigenem Auftrag, wer wenn nicht Du kann 100 Jahre leben und arbeiten und leben.

Du bestes Beispiel deutscher Tüchtigkeit wirst für mich ein Vorbild bleiben!

Timothy Grossman

Hans Eichberg & Anna Vavilkina

  • HansJoachaimEichberg_big.jpg
  • Babylon Kinoorgel.jpg
  • 20160427_150521_bearbet.jpg
  • IMG_3955.jpg
  • Anna Vavilkina_Hans Eichberg.jpg
  • 20160427_145724_BEARBETET.jpg
  • kinoorgel.jpg
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen