"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

Filmgespräch in Anwesenheit des Regisseurs Askold Kurov.

Human Rights Film Festivals Berlin präsentiert:

The Trial: The State of Russia again Oleg Sentsov

Original Titel: Protsess: Venemaa riik Oleg Sentsovivastu

Estland / Polen / Tschechische Republik 2017, R: Askold Kurov, Russisch, Ukrainisch, Englisch, 75 Min

August 2015, ein Gerichtssaal in Rostov am Don: Ein Mann blickt durch die Gitterstäbe eines Käfigs. Seine Augen signalisieren, dass seine Nerven zum Zerreißen gespannt sind. Heute wird er das Urteil erfahren, dem er sich beugen soll – 20 Jahre Haft wegen Terrorismus, abzusitzen in Sibirien. Der Mann ist Oleg Sentsov, Filmregisseur, geboren im ukrainischen Simferopol, Maidan-Aktivist. Die Anklage: Als Kopf einer rechten antirussischen Terrorbewegung soll er Anschläge auf Brücken, Stromleitungen und ein Lenin-Denkmal geplant haben. Sentsov verteidigt sich, mutig und unerschrocken. Dem harten Verdikt begegnet er mit einem klaren Dementi, mit einer Anklage gegen die Kläger selbst.

Screening in Kooperation mit dem Ukrainischen Kinoklub in Berlin

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen