"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

Lady Windermere's Fan USA 1925, R: Ernst Lubitsch, mit Lil Dagover, Walter Rilla, Hanna Waag, Fritz Odemar, Carl Günther, Karl Ludwig Schreiber, 98 Min, OV

Ernst Lubitsch Ein Meisterwerk von 1925 in 4K restauriert vom MoMA Original-Musik und dirigiert von Carl Davis.   Mit: Alba San Quirico: Violine, Petra Kießling: Cello, Adam Tomaszewski: Klavier

Der Berliner Ernst Lubitsch schuf 1925 mit Lady Windermere's Fan eines seiner nie verblassenden Meisterwerke. In einer Welt des Understatement, in der ein falscher Dresscode eine soziale Katastrophe bedeutet, in der man sich beim Pferderennen mit Distanz aus dem Monokel begutachtet, in der die Männer in schwarzem Frack mit einem Lächeln eine Beziehung beenden, braucht es keine Dialoge.

Aber einen genialen Regisseur der nach der Romanvorlage von Oscar Wild einer versunkenen Welt einen bitterbösen und ironischen Nachruf verabreicht. Die Wiederaufführung der in 4K von der MoMA restaurierten Fassung wurde mit dem neuen von Carl Davis komponierten und dirigierten Score im letzen Herbst auf einem renommierten Festival in Italien mit Standing Ovations honoriert.

Das Babylon ist sehr stolz Carl Davis ausgezeichnet mit dem British Academy Film Award für sein Lebenswerk hier in Berlin begrüßen zu können.

Werden Sie Zeuge beim Zusammentreffen zweier Giganten des Films! Live! Das kann Kino.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.