"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

Stummfilm um Mitternacht, NULL UHR, NULL EURO

Echtzeitfilmvertonung Okabre plays a Page of Madness, Japan 1926, R: Teinosuke Kinugasa, 60 min., OmeU

Writers: Yasunari Kawabata (short story), Yasunari Kawabata, Teinosuke Kinugasa, Minoru Inuzuka , Bankô Sawada (adaptation), Riichi Yokomitsu Cast: Masao Inoue, Yoshie Nakagawa, Ayako Iijima, Hiroshi Nemoto, Misao Seki, Eiko Minami

Das Kollektiv Okabre schreibt und vertont live alternative Kompositionen für filmische Kunstwerke.

In ihrer vierten Filmkonzertreihe widmen sie sich dem Literaturnobelpreisträger Yasunari Kawabata der das Drehbuch schrieb und Regissuer Teinosuke Kinugasa.

Beide waren Mitglied der literarischen Avantgarde-Gruppe Shinkankaku-ha.

Der Film galt als verschollen, bis er 1971 in Kinugasas Lagerhaus wiederentdeckt wurde.

Ein bildlich schreiendes Psychogramm direkt aus dem Unterbewusstsein des Menschsein.

Sprachlos und sprachlos machend. Eine vergessene Perle des Abseitigen!

Andreas Wahl drums, flute Florian Graf guitar, objects Günther Gessert theremin, marxophone, guitar Manfred Rahofer electronics Thomas A, Pichler cellare, synth Rainer F. Fehlinger vocals

Trailer:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.