"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

KW Production Series 2019: Rachel O’Reilly and Andrea Büttner Double-bill Sunday Matinee
Slot 1: INFRACTIONS, D/AU 2019, R: Rachel O’Reilly, 60 min, OV
14:30 INFRACTIONS, D/AU 2019, R: Rachel O’Reilly, 60 min, OV
15:30 Que Kenny in conversation with Rachel O’Reilly

EN
INFRACTIONS, D/AU 2019, R: Rachel O’Reilly, 60 min, OmU (Englisch), world premiere

Followed by Que Kenny in conversation with Rachel O’Reilly.

As Australia overtakes Qatar to become the world’s largest fossil gas exporter, INFRACTIONS is an artistic documentary work by Rachel O’Reilly turning up to Indigenous cultural workers’ investments on the frontline of the latest plans to ‘develop the North’, threatening ancient songlines and groundwater.

The ‘territory’ here is less a border than a story of two incommensurable legal systems that have their own cinematic, legal, and political archives, while the regime that dominates is inherently extinction-oriented. The film features contributions from Dimakarri ‘Ray’ Dixon (Mudburra); Jack Green (Garawa, Gudanji); Gadrian Hoosan (Garrwa, Yanyuwa); Juliri Ingra (Gooreng Gooreng); Jackie Johnson (Gooreng Gooreng); Que Kenny (Western Arrarnta); Robert O’Keefe (Wambaya); Neola Savage (Gooreng Gooreng); the Sandridge Band, and Professor Irene Watson (Tanganekald, Meintangk Boandik).

INFRACTIONS premiere will be accompanied by a special conversation with Que Kenny, one of the individuals featured in the film. Que Kenny is a Western Arrarnta woman, community support worker and activist from Ntaria (Hermannsburg), west of Alice Springs in the Northern Territory, also studying law at Deakin University, Melbourne (AU).

She has been involved in grassroots campaigns against the Northern Territory Emergency Response (“NTER – The Intervention”) since 2007 (ongoing), and against Northern Territory gas fracking with the Protect Country Alliance.

DE

INFRACTIONS, D/AU 2019, R: Rachel O’Reilly, 60 min, OoU (Englisch), Weltpremiere

Im Anschluss findet ein Gespräch zwischen Que Kenny und Rachel O’Reilly statt.

Ausgehend vom dem Fakt, dass Australien Katar allmählich als größten Erdgasexporteur der Welt überholt, porträtiert Rachel O’Reilly in ihrer künstlerischen Dokumentation INFRACTIONS die Bemühungen indigener Kulturarbeiter*innen gegen die jüngsten Pläne, den „Norden Australiens weiter zu entwickeln“ – Eingriffe, die sich nicht nur auf den Fluss tradierter Erzählweisen auswirken, sondern auch jenen natürlicher Wasserstraßen bedrohen.

Das „Territorium“ ist hier weniger eine Grenze als vielmehr die Geschichte von zwei unvergleichbaren Rechtsordnungen, die über eigene filmische, juristische und politische Archive verfügen, während das dominierende Regime von Natur aus auf Vernichtung aus ist. Der Film enthält Beiträge von Dimakarri (Ray) Dixon (Mudburra), Jack Green (Garawa, Gudanji), Gadrian Hoosan (Garrwa, Yanyuwa), Juliri Ingra, Jackie Johnson, Que Kenny (Western Arrarnta), Robert O’Keefe (Wambaya), Neola Savage (Gooreng Gooreng), der Sandridge Band und der Professorin Irene Watson (Tanganekald, Meintangk Boandik).

Im Anschluss an die Premiere von INFRACTIONS findet ein Gespräch mit Que Kenny statt, einer der Protagonist*innen, die im Film gezeigt werden. Que Kenny, Frau aus dem westlichen Arrernte, ist Sozialarbeiterin und Aktivistin in Ntaria (Hermannsburg), das westlich von Alice Springs im Northern Territory von Australien liegt. Kenny studiert Jura an der Deakin University, Melbourne (AU) und ist seit 2007 an basisdemokratischen Kampagnen gegen die Northern Territory Emergency Response (“NTER –The Intervention”) beteiligt und setzt sich gemeinsam mit der Protect Country Alliance gegen das Erdgas-Fracking im Northern Territory Australiens ein.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen