"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

[The Age of Daydreaming/ Álmodozások kora] HU 1964, R: István Szabó mit András Bálint, Ilona Béres, Judit Halász, 94 Min, OmeU, Deutschland-Premiere der neu restaurierten Fassung. István Szabó wird aus gesundheitlichen Gründen nicht dabei sein.

"Zeit der Träumereien" ist Szabós Spielfilmdebüt, eine Liebesgeschichte und zugleich eine Geschichte über Szabós eigene Generation, in der sich die formale Leichtigkeit der frühen Filme Truffauts und Godards, die Szabó besonders liebte, wiederfindet.

„Die Kritik feierte „Die Zeit der Träumereien“ (1964), eine peinvolle Auseinandersetzung mit den Illusionen und den Reifungs- und Anpassungsprozessen seiner Generation, als ersten originär ungarischen Beitrag zum Autorenfilm.“ (focus.de/dpa, 2018)

Young electrical engineers are engaged in the development of new technologies. However, they soon run into walls erected  by the  talentless, the  mediocre, and the ossified past. After  graduating,  they  rarely  meet  up, and  love as well as  the death  of  their best friend shatter the group. In  the lyrical, personal language of Nouvelle Vague (New Wave), István Szabó explores the social position, the relationship  to traditions  and  history  of  young generations, as well as their experiences of becoming adult, of love and death.

1964 – Locarno International Film Festival – Silver Sail Award

“The photography is beautiful, the acting superb, and the whole film has an evocative atmosphere with occasional touches of soft magic. Istvan Szabo is a director to watch.” (Film and Filming, London, by George Angell, July-August, 1965)

 

Trailer:


 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen