"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

[Die Wahrheit lügt (liegt) in Rostock] BetaSP Channel 4, 1993, R: Siobhán Cleary, 78 Min

Im Anschluss an die Filmvorführung Diskussion mit der Ko-Produzentin und Regisseurin Siobhán Cleary

August 1992, Rostock Lichtenhagen. Ein Polizeiaufgebot, Faschisten werfen Molotowcocktails in eine Unterkunft für vietnamesische Gastarbeiter und Asylbewerber, 3000 Gaffer stehen daneben und klatschen. Filmmaterial aus dem Inneren der brennenden Häuser, Interviews mit vietnamesischen Gastarbeitern, Polizisten, Bürokraten, Antifaschisten, Nazis und Anwohnern, eine Geschichte von Kollusion und Angst. Der preisgekrönte Investigative Dokumentarfilm “The Truth Lies in Rostock” ist ein einzigartiges historisches Material über die tragischen Ereignisse in Lichtenhagen, die Welt schockierten. Eine Geschichte über Gewalt und über Hass, genauso schockierend heute wie in den 1990ern.

Auf einzigartige Weise wird offenbart, wie deutsche Autoritäten in die Geschehnisse verstrickt waren. Es ist ein historisches Material und die Enthüllung eines Zynismus, den Politiker Pragatismus nennen. (Time Out, 21-28 July 1993)

 

Trailer:

The Truth Lies in Rostock Trailer from Siobhan on Vimeo.

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen