"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

100 Jahre StummfilmLiveFestival: Johan

SWE 1921, R: Mauritz Stiller mit Mathias Taube, Jenny Hasselqvist, Karin Molander, Urho Somersalmi, 84 Min. , OmU Eintritt frei

Sa 23.10. Anna Vavilkina (Piano) Eintritt frei
Mo 25.10. Constanze Lobodzinski (Querflöte) und Anna Vavilkina (Piano) Eintritt frei
Do 28.10. Anna Vavilkina (Piano) Eintritt frei

Johan, ein junger Bauer, heiratete die scheue Magd Marit. Eines Tages taucht ein Fremder auf, Marit brennt mit ihm durch. Ihre Flucht führt über reißende Stromschnellen und endet, als Johan den Fremden und vermeintlichen Entführer seiner Frau zum Kampf fordert.

Von archaischen Menschen und Landschaften erzählt der finnische Autor Juhani Aho in seinem gleichnamigen Roman, den Mauritz Stiller 1921 erstmals verfilmt hat. Drei weitere Adaptionen folgten, die jüngste 1999 von Aki Kaurismkäki unter dem Titel Juha.

--------------------------

Dank an Nina Goslar von ZDF/Arte

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.