KR 2019 R: Ok-seop Yi mit Joo-young Lee, So-ri Moon, Kyo-hwan Koo, 89 Min., OmeU

So 3.11. 18:00 Regisseurin Ok-seop und Kyo-hwan Koo(Schauspieler) zu Gast. Publikumsgespräch

Wer temporeiche Filme mag, dem sei „Maggie“ wärmstens ans Herz gelegt. Der Film, dessen Ausgangspunkt ein Röntgenbild unbekannter Herkunft ist, das beim Sex im Strahlungsraum eines Krankenhauses entstand, zieht das Publikum durch eine außergewöhnliche Handlung, ausgefallene Ideen und sensorische Bilder in seinen Bann.

Dieses Werk, das die menschliche Gesellschaft anhand der allwissenden Perspektive eines Welses aus einem Fischbecken beobachtet, ist eine Aneinanderreihung aller Arten von irdischen Absurditäten wie illegales Filmen, Gewalt beim Dating, Jugendarbeitslosigkeit und Gentrifizierung, die auf originelle Weise miteinander vermengt werden. Anschließend täuscht der Film fröhlich die Erwartungen des Publikums, das all diese Problematiken mit den großen Themen des Vertrauens und Zweifelns verbindet. Im vergangenen Jahr machte die Produktion von sich reden, als sie vier Mal den Preis für die beste Darstellung bei renommierten Filmfestivals gewann.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen