"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

Internationaler Wettbewerb - IC 06 - Exit Strategies, 90min, OmeU

Je sicherer und reicher Gesellschaften sind umso ängstlicher sind sie. Ängste machen sich breit, real und gefühlt. Vieles davon hat mit Vereinzelungsstrategien neoliberaler Politik, der Steigerung von Konkurrenzfähigkeit zu tun und der scheinbaren Krisenhaftigkeit der Welt zu tun. Was Angst auslöst und ob sie gerechtfertigt ist, ist vielschichtig, widersprüchlich und zum Teil auch rätselhaft. Doch die diffuse Angst schlägt mehr und mehr um in Hass und Gewalt. Wie dem zu begegnen ist, ist die große Aufgabe, der sich Gesellschaften im 21. Jahrhundert stellen müssen. Und es genügt ein Virus, um diese Thematik ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken.

ENG

The safer and more affluent societies are, the more afraid they seem to be. Fears spread, both real and perceived. Many of these have to do with the atomisation strategies behind neoliberal policies, the increase in the need to compete and the world’s seeming tendency to be consumed by crises. The things that trigger fear and the question of whether fear is justified are multi-faceted, contradictory and at times downright enigmatic. Alas, diffuse feelings of fear increasingly feed into hate and violence. Countering this phenomenon is one of the greatest tasks that societies of the 21st century must face. And all it takes is a virus to place this topic at the centre of attention.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen