IndoGerman Filmweek: Bittersweet, Indien, Deutschland-Premiere, R: Ananth Mahadevan mit Vivek Chabukswar, Akshaya Gurav, Anil Nagabhar, 101 Min, OmeU

In ihrem Bestreben, Brasilien als Nummer eins unter den Zuckerexporteuren der Welt auszustechen, beuten die Zuckerbarone weibliche Arbeitskräfte auf Indiens Feldern aus.

Indem sie sie zur Hysterektomie verleiten, setzen sie sich nicht nur über die psychische Belastung der Erntehelferinnen hinweg, sondern auch über die natürliche biologische Entwicklung der Frauen. Die Menschen an der Spitze sind so mächtig, dass man ihnen nichts anlasten kann, wenn sie diese schreckliche Tat begehen. Ein Mädchen, Suguna, hat es jedoch gewagt, die Wahrheit zu sagen. Dies ist ihre Geschichte.

Bitter Sweet ist eine Geschichte des Überlebens, in der man seine Gegenwart tötet, um seine Zukunft zu schützen. Für die Besucher der IndoGerman Filmweek ein Wiedersehen mit dem Regisseur. Ananth Mahadevn war bereits mit Mai Ghat und Doctor Rakhmabai in den vergangenen Jahren dabei alle seine Filme basieren auf wahren Begebenheiten und handeln von starken Frauen.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.