IND 2012, R.: Sabyasachi Mohapatra mit Lochani Bag, Atal Bihari Panda, 90 Min., OmeU [Sambalpuri]

ENG

During British rule over India in the 1930s, the smaller cities were still ruled by kings. While trying to ensure cohesion in order to survive the horrors of a famine, the head of a poor village puts his trust in god and the good in people and must face the immense greed of the ruling king.
The film by director Sabyasachi Mahapatra is a journey into the world of godly simple Indians, living by their faith, culture, tradition and music. In it they find the the Goodness to believe and the courage to defend themselves against adversity.
Mahapatra has been lauded with more than 40 different national and International awards such as the National Award and is internationally reknown as the best and most influential filmmaker of cinema in Odisha and Sambalpuri-Koshili.

DEU

Während der britischen Herrschaft über Indien in den 1930er Jahren wurden die kleineren Städte noch von Königen regiert. Bhagatram, liebevoll „Sala Budha“ – dummer alter Mann – genannt, ist das Oberhaupt eines sehr armen und obskuren Dorfes im indischen Bundesstaat Odisha. Er droht, sein Land und seine Leute zu verlieren. Beim Versuch, für Zusammenhalt zu sorgen und so gemeinsam die Schrecken einer Hungersnot und eines gierigen Königs zu überleben, setzt er sein Vertrauen in Gott und das Gute in den Menschen. Der Film von Regisseur Sabyasachi Mahapatra ist eine Reise in die Welt gottesfürchtiger, einfacher Inder, durch ihren Glauben, ihre Kultur, Tradition und ihr Musikleben – wo der Mensch nur gelernt hat, zu geben und zu teilen.

Sala Budha macht den Menschen wieder Mut, sich gegen Widrigkeiten zu wehren und an die Güte zu glauben. Er erinnert daran, dass alte Männer verborgene Schätze der Gesellschaft sind, aber oft übersehen werden. Sie sind die Säulen einer fundierten Zivilisation. In dieser sich verändernden Zeit und schwindenden Hoffnung bringt Sala Budha die süßen Erinnerungen unserer Väter, Großväter und guten alten Zeiten zurück!

Sabyasachi Mahapatra wurde mit mehr als 40 verschiedenen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet und ist international als der beste und einflussreichste Filmemacher des Kinos in Odisha und Sambalpuri-Koshili bekannt. Für seine Filme AADIM VICHAR [Die alte Gerechtigkeit] und PAHADA RA LUHA [Tränen des Berges] gewann er zwei Jahre in Folge die renommierten National Film Awards. Die meisten seiner Filme haben die schöne und reiche Kultur der Stammesgesellschaft im westlichen Teil von Odisha und ihr kulturelles Erbe festgehalten. In Anerkennung seines lebenslangen Beitrags zum Odisha-Kino zeichnete ihn die renommierte Sambalpur-Universität mit einer Ehrendoktorwürde aus.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen