HK 2001, R: Vincent CHUI mit Shawn YU, Tony HO, Duncan LAI, 90 Min, OmeU – Gespräch mit Regisseur am 01.06. 17:45

Leaving in Sorrow ist eine ungeschminkte und realistische Abbildung Hongkongs im Nachspiel der asiatischen Finanzkrise 1997. Dies ist die erste Hongkong Produktion, die im Dogma 95 Stil mit Handkameras, natürlicher Beleuchtung und echten Drehorten gefilmt wurde. Der Film verfolgt eine Gruppe von unterschiedlichen Menschen: ein Pastor, ein Magazinredakteur und ein Taugenichts aus San Francisco, die sich von Ereignissen überwältigt fühlen, die über ihre Kontrolle hinausgehen.

Vincent CHUI machte seinen Abschluss im Communications Arts Department der Loyola Marymount University in Los Angeles. Er begann seine Karriere beim Hong Kong Broadcast Television Company and arbeitet seit 1993 in der unabhängigen Szene. Er ist einer der Gründer von Ying E Chi, einer Produktionsgemeinschaft des unabhängigen Films Hongkongs, mit anderen unabhängigen Filmemachern, die seit 1997 unabhängige Filme fördern und verbreiten. 2001 debütierte er mit Leaving in Sorrow. Drei Jahre später folgte Fear of Intimacy, der den abschließenden Film des Taipei Film Festivals bildete und zu den gewählten Filmen in Competition of Moscow International Film Festival gehörte. A Fig ist sein neuestes Werk nach Three Narrow Gates im Jahr 2008.

Leaving in Sorrow is a gritty, realistic portrayal of Hong Kong in the aftermath of the Asian Financial Crisis. It is the first Hong Kong production filmed in the Dogme 95 style using handheld cameras, natural lighting and real locations. The film follows a disparate group of characters including a pastor, a magazine editor and a slacker from San Francisco who find their lives suddenly turned upside down by events beyond their control.

Vincent CHUI graduated from Communications Arts Department of Loyola Marymount University, Los Angeles. He started his career in Hong Kong Broadcast Television Company, and has been working in the independent field since 1993. He is one of the founders of Ying E Chi, a Hong Kong Independent film Collective, with fellow local independent filmmakers to promote and distribute independent films since 1997. He made his first feature Leaving in Sorrow in 2001. Second feature Fear of Intimacy (2004) was the closing film of Taipei Film Festival and selected film in Competition of Moscow International Film Festival. A Fig is his latest work after the long film Three Narrow Gates (2008).

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen