BERLIN FEMININ FILM WEEK 2020: Opening: The Perfect Candidate
Saudia-Arabia/DE, 2019, Dir. Haifaa Al-Mansour, With: Mila Alzahrani, Dae Al Hilali (Dhay), Nourah Al Awad and Khalid Abdulrhim, 101 min., Original (Arabic) with English Subtitles

ENG

Maryam is a doctor in a small Saudi-Arabian town. Despite being highly competent, she continuously has to fight to earn the respect of her employees and patients. After complaining about the conditions of the road leading up to her clinic, her demands are met with disinterest by local officials. When Maryam’s attempt to visit a medical conference in Dubai fails due to not having a male travel companion, she realizes that signing up as a candidate for a local election will allow her to access through road blocks and also give her some leverage to change  road conditions. Maryam employs the help of her two sisters, one of whom is a wedding videographer, to organise the launch her electoral campaign that will challenge the patriarchal structure and social codes of Saudi Arabia. At every corner they are met with the restrictions against women, but Maryam’s voice only gets louder, her steps more courageous and her demands more radical.


As in her film Wadjda, Al-Mansour uses Maryam’s character to explore women’s rights in Saudi Arabia through her lens. It’s an uplifting story of how a small act, can slowly but surely affect change.
DE

Eröffnungsfilm: THE PERFECT CANDIDATE, Saudi-Arabien/DE, 2019, R: Haifaa al-Mansour mit: Mila Alzahrani, Dae Al Hilali (Dhay), Nourah Al Awad and Khalid Abdulrhim, 101 min., OmEnglU (Arabisch mit englischen Untertiteln),
Die siebte Berlin Feminist Film Week eröffnet mit Haifaa al-Mansours (Das Mädchen Wadjda) neuem Film The Perfect Candidate.
Maryam ist Ärztin in einer kleinen Stadt in Saudi-Arabien. Weil sie eine Frau ist muss sie sich jeden Tag aufs Neue den Respekt der Mitarbeiter und der Patienten erkämpfen. Wütend macht Maryam vor allem der Zustand der Straße vor der Klinik. Weil die Stadt die Zufahrt nicht asphaltiert, bleiben die Patienten regelmäßig im Schlamm stecken. Maryam hat keine Lust mehr auf ihren mühsamen Job und bewirbt sich um eine bessere Stelle in Dubai. Doch wegen einer Formalität und weil sie keine männliche Begleitung hat, lässt man sie nicht reisen. Maryam sucht Hilfe bei einem entfernten Cousin. Doch der Cousin empfängt als Beamter derzeit nur Kandidaten für die anberaumte Wahl des Stadtrats. Aus Trotz erklärt sich Maryam kurzerhand selbst zur Kandidatin. Jetzt hat sie die Chance: als Stadträtin könnte sie die Asphaltierung der Klinik-Zufahrt selbst in die Hand nehmen. Maryam und ihre beiden Schwestern organisieren ihre Kampagne gegen alle Widerstände.

Nach Das Mädchen Wadjda, der der erste lange Spielfilm, der komplett in Saudi-Arabien gedreht wurde, zeigt uns Haifaa al-Mansour mit The Perfect Candidate nun auf tragikomische Weise wie eine junge Ärztin sich durch ihr konservatives, männlich dominiertes Umfeld manövriert. Der Film war einer von zwei Filmen unter der Regie von Filmemacherinnen im letztjährigen Wettbewerb um den Goldenen Löwen in Venedig. Haifaa al-Mansour ist die erste weibliche saudi-arabische Filmemacherin.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen