VE 2018, R: Jennifer Socorro, Edwin Corona Ramos, David Alonso, 83 min, OmeU, Deutsche Erstaufführung

Ihre Namen sind Sandra, Deyna, Verónica, Yerliane und Daniuska. In einem Land, das durch politische und wirtschaftliche Umbrüche
zerrissen ist, finden die jungen Frauen Zuflucht in einer Sportart, in der ihre Herkunft, ihre Armut und ihr geschlechtsspezifischer sozialen Status keine Rolle mehr spielen. Nachdem sie als Teil des venezolanischen Nationalteams ungeschlagene U-17-Südamerikameisterinnen werden, streben sie – den ganzen Stolz ihrer Familien im Rücken – den ersten U17-Weltmeisterschaftstitel für ihr Land an. Es ist ihre Chance, dem Frauenfußball in Venezuela und vielleicht in ganz Südamerika eine Stimme zu geben.

EN: In a country torn by political and economic upheaval, a team of young women finds refuge in a sport that rises above their personal poverty and gendered social status. When the U17 team goes undefeated in all of South America, these women find themselves in the position to win Venezuela’s first World Cup and gain new acceptance and voice in their home country.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen