"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

Vortrag: Über Leben + Film: Still Alive - Das Drama am Mount Kenya

ÜberLeben - Live von und mit Reinhold Messner

Still Alive, A 2016, Ein Film von Reinhold Messner, mit Gert Judmaier, Hansjörg Auer, Oswald Ölz, Vitus Auer, 85 min. / Deutsch

Einer der berühmtesten Bergsteiger und Abenteurer unserer Zeit LIVE im BABYLON seid dabei, wenn Reinhold Messner seinem wohl erfolgreichsten

Vortrag Über Leben

Einblicke gibt in sein Leben, seine Gedanken und seine Erfahrungen, ob als Abenteurer, Politiker oder Ehemann.

Im Anschluß Film: Still Alive - Das Drama am Mount Kenya

Kaum einer ist so oft an sein Limit gegangen wie Reinhold Messner:

Als erster Mensch bezwang er den Mount Everest ohne zusätzlichen Sauerstoff, er bestieg alle 14 Achttausender, stand auf den Seven Summits und 3500 weiteren Gipfeln, durchquerte die größten Eis- und Sandwüsten der Welt zu Fuß. Von all diesen Erlebnissen berichtet Messner in seinem Vortrag, sagt offen und ehrlich, was er denkt, skizziert seinen Lebensweg: vom Südtiroler Bergbub zum größten Abenteurer unserer Zeit, zum kampfeslustigen Politiker, engagierten Bauern, Wanderfreund von Managern und Politikern, zum Gründer einer einzigartigen Museumslandschaft, zum Ehemann, vierfachen Vater und Familienmenschen.

Still Alive, A 2016, Ein Film von Reinhold Messner, mit Gert Judmaier, Hansjörg Auer, Oswald Ölz, Vitus Auer, 85 min. / Deutsch

Locations: Afrika, Kenia, Österreich

In Reinhold Messner Regie-Debüt geht es um einen sensationellen Rettungseinsatz in Afrika. Der junge Mediziner und Tiroler Bergsteiger Gert Judmaier stürzt beim Abstieg kurz unterhalb des Gipfels vom 5.199 Meter hohen Mt. Kenya 20 Meter in die Tiefe und zieht sich einen offenen Unterschenkelbruch zu. Damals, 1970, ein Todesurteil ...

Judmaiers Bergkamerad Oswald Ölz versucht trotz allen Widrigkeiten vor Ort eine Rettungsaktion zu organisieren, die allerdings scheitert. Tiroler Bergretter fliegen daraufhin sechs Tage nach dem Unfall von Innsbruck aus nach Kenia, um in der bis heute einzigen interkontinentalen Bergrettungsaktion das Unmögliche zu versuchen.

Trailer:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.