"They named a brandy after Napoleon, they made a herring out of Bismarck,and Hitler is going to end up as a piece of cheese."

 

 

Länge: min.

Eröffnung: 05. März 2019 18.30 Uhr. Die Ausstellung ist täglich vom 6. März bis 8. April im Ausstellungssaal des Babylons zu den Öffnungszeiten des Kinos zu sehen. ​Eintritt frei!

Länge: 155 min.

IND 2019, R.: Anurag Singh mit Akshay Kumar, Parineeti Chopra, 155 Min., OmeU (Hindi mit engl. UT)

Länge: 101 min.

BR 2018, R: Jeff Zimbalist, Michael Zimbalist,101 min, OmU, Festivaleröffnung: Berliner Erstaufführung in Anwesenheit der Regisseure

Länge: 90 min.

D 2018, R: Johanna Jannsen, Jess Hansen, 90 min, OV, Berliner Erstaufführung in Anwesenheit des Filmteams

Länge: 88 min.

GB 2018, R: Nick Park, 88 min, deutsche Fassung

Länge: 89 min.

D 2019, R: Franziska Rappl, Jan Martin Strasheim, 89 min, OV, In Anwesenheit des Filmteams und weiterer Gäste

Länge: 70 min.

I 2018, R: Paolo Casalis, 70 min, OmeU, Deutsche Erstaufführung, Vorfilm: Sagol ES 2018, R: Azucena Garanto, 29 min, OmeU, Deutsche Erstaufführung

Länge: 97 min.

GB 2017, R: Rebekah Fortune, 97 min / OV

Länge: 66 min.

BR 2018, R: Douglas Lima, Jefferson Rodrigues, 66 min, OmeU, Deutsche Erstaufführung, Vorfilm: Superstição e Futebol BR 1968, R: Sylvio Lanna, 10 min, OmeU, Berliner Erstaufführung

Länge: 60 min.

Eine Podiumsdiskussion mit Max-Jacob Ost + Gästen

Länge: 98 min.

D 2018, R: Aljoscha Pause, 53 + 45 min, OmeU

Länge: 82 min.

AR 2018, R: Diego Crespo, 82 min, OmeU

Länge: 88 min.

Dokumentarfilm / GB 2017, R: David Stewart, 88 min, OV, In Anwesenheit von Ralph Gunesch (DAZN)

Länge: 83 min.

VE 2018, R: Jennifer Socorro, Edwin Corona Ramos, David Alonso, 83 min, OmeU, Deutsche Erstaufführung

Länge: 92 min.

PT/FR/BR 2018, R: Gabriel Abrantes, Daniel Schmidt, 92 min, OmeU

Länge: 95 min.

Null Uhr - Null Euro, USA 1926, R: King Vidor mit Lillian Gish, John Gilbert, Renée Adorée, 95 Min, OV, LIVE begleitet am Klavier von Anna Vavilkina, Eintritt frei – Admission free!

Länge: 75 min.

D 1972-73, R: Erich Neureuther, je 25 min, OV

Länge: 97 min.

IS 2018, R: Bragi Þór Hinriksson, 97 min, OV (wird live auf deutsch eingesprochen)

Länge: 91 min.

D/AFG 2018, R: Gelareh Kiazand, 43 min, OmU, New Generation Queens: A Zanzibar Soccer Story USA/TZ 2015, R: Megan Shutzer, 48 min, OmeU, Deutsche Erstaufführung

Länge: 120 min.

ES 2018, R: Justin Webster, David Cabrera, Jordi Call, je 60 min, EINTRITT FREI!

Länge: 86 min.

[Der Vollposten] I 2016, R: Gennaro Nunziante mit Checco Zalone, Eleonora Giovanardi, Sonia Bergamasco, 86 Min, OmU Im Anschluss Aperitivo und Diskussion

Länge: 90 min.

D 2018, R: Don Schubert, 90 min, OV, Berliner Erstaufführung, Vorfilm: Plötzlich Weltmeister D 2018, R: Sebastian Kortmann, 12 min, OmeU, Uraufführung in Anwesenheit des Filmteams

Länge: 108 min.

NO 2018, R: Arild Andresen, je 54 min, OmeU

Länge: 88 min.

IR 2018, R: Soheil Beiraghi, 88 min, OmeU, Deutsche Erstaufführung

Länge: 109 min.

GB 2018, R: Duncan McMath, 109min, OmeU

Länge: 61 min.

NL/GB 2019, R: Jacco Groen, Jamillah van der Hulst, 61 min, OmeU, Deutsche Erstaufführung in Anwesenheit der Regisseurin, Vorfilm: Baba Yao AR/KE 2019, R: Sebastián Gil Miranda, 34 min, OV (engl.), Uraufführung

Länge: 119 min.

CH 2018, R: Marcel Gisler, 119 min, OV

Länge: 120 min.

D 2018, R: Marcus H. Rosenmüller, 120 min, engl. OV mit dt. UT

Länge: 99 min.

GB 2018, R: Chris Johnson, 99 min, OV, Deutschlandpremiere in Anwesenheit des Filmteams

Länge: 112 min.

D/USA 2018, R: Mirko Dreiling (Germany), Jeff Zimbalist, Michael Zimbalist (Argentina, Brazil) 68:00 + 22:00 + 22:00 min, OmeU, In Anwesenheit von Jeff und Michael Zimbalist

Länge: 81 min.

(81 min) Für die Jury zugesagt haben in diesem Jahr unter anderem Jonas Hummels (DAZN), Horst Evers (Kabarettist), Martin Feldenkirchen (Journalist), Marion Brasch (Schriftstellerin), Christopher Trimmel (Union Berlin), Almuth Schult (Olympiasiegerin, Torhüterin VfL Wolfsburg) und ein aktueller Spieler aus dem Kader von Hertha BSC.

Länge: 85 min.

USA 2017, R: J. R. Biersmith, 85 Min, OmeU, Deutsche Erstaufführung

Länge: 94 min.

GB 2018, R: Manuel Huerga, je 47 min, EINTRITT FREI!

Länge: 100 min.

11mm:  Dauerkarte: 40,- Euro

DAUERKARTE! Eintritt für ALLE 11mm-Vorstellungen.

Die Dauerkarte muss an der Babylonkasse umgetauscht werden!

Länge: 100 min.

Gewinnerfilm 11mm Jurypreis

Länge: 116 min.

USA 2018, R: Clint Eastwood mit Bradley Cooper, Clint Eastwood, Manny Montana, 116 Min, OmU

Länge: 119 min.

ARG/F 1985, R: Fernando E. Solanas mit Marie Laforêt, Philippe Léotard, Miguel Ángel Solá; 119 Min, OmU

Länge: 124 min.

[Mary Queen of Scots] D 2004, R: Josie Rourke mit Saoirse Ronan, Margot Robbie, Jack Lowden, 124 Min, OmU

Länge: 127 min.

ARG/F 1988, R: Fernando E. Solanas mit Susú Pecoraro, Miguel Ángel Solá, Philippe Léotard, 127 Min, OmU

Länge: 113 min.

DDR 1989, R: Heiner Carow, mit Matthias Freihof, Dagmar Manzel, Dirk Kummer, 113 Min, plus Vorfilm: In Sachen H. und acht anderer

Länge: 120 min.

D 2017, R: Christian Weisenborn, 90 Min – Im Anschluss Gespräch mit Regisseur Christian Weisenborn, Moderation: Marcel Lepper

Länge: 100 min.

D 2004, R: Thomas Grube, Enrique Sánchez Lansch mit Simon Rattle, Royston Maldoom, Susannah Broughton, 100 Min

Länge: 121 min.

USA 1979, Milos Forman mit John Savage, Treat Williams, Beverly D'Angelo, 121 Min, OmU

Länge: 118 min.

USA 1977, R: John Badham mit John Travolta, Karen Lynn Gorney, Barry Miller, 118 Min, OmU

Länge: 124 min.

[Mary Queen of Scots] D 2004, R: Josie Rourke mit Saoirse Ronan, Margot Robbie, Jack Lowden, 124 Min, DF

Länge: 113 min.

USA 2002, R: Rob Marshall mit Renée Zellweger, Catherine Zeta-Jones, Richard Gere, 113 Min, OmU

Länge: 75 min.

Vor-Premiere der deutschen Version Eintritt frei – Tickets vorab online oder an der Kinokasse

Länge: 128 min.

USA 2016, R: Damien Chazelle mit Ryan Gosling, Emma Stone, Rosemarie DeWitt, 128 Min, OmU

Länge: 115 min.

[Incerta glòria] KAT 2017, R: Agustí Villaronga mit Marcel Borràs, Núria Prims, Oriol Solà, 115 Min, OmeU

Länge: 63 min.

Berlin – Die Sinfonie der Großstadt (1927) von Walter Ruttmann Live Babylon Orchester Berlin unter Leitung von Marcelo Falcão, ohne Dialog/No dialog!

D 1927, R: Walther Ruttmann, 63 Min. Eintritt 20,- Euro

Länge: 108 min.

USA 2010, R: Darren Aronofsky mit Natalie Portman, Mila Kunis, Vincent Cassel, 108 Min, OmU

Länge: 152 min.

USA/Italy, 2018, R: Luca Guadagnino with Tilda Swinton, Dakota Johnson, Chloë Grace Moretz, and music by Radiohead's Thom Yorke. 152 Min, OV

Länge: 101 min.

BR 2018, R: Jeff Zimbalist, Michael Zimbalist,101 min, OmU

Länge: 83 min.

D 2018, R: Douglas Wolfsperger mit Jessica Bentsche, Barbara Berger, Jochum Berger, 83 Min

Länge: 125 min.

D 2018, R: Jan Bonny mit Thomas Schubert, Ricarda Seifried, Jean-Luc Bubert, 125 Min

Länge: 94 min.

NOSFERATU LIVE Babylon Orchester Berlin
deutschen Zwischentiteln + englischen Untertiteln

Länge: 103 min.

Israel 2015, R: Tomer Heymann mit Ohad Naharin, 103 Min, OmU

Länge: 180 min.

90 Jahre Babylon. Metropolis. Mit Originalmusik von Gottfried Huppertz
LIVE begleitet vom Babylon Orchester Berlin. Dirigent Marcelo Falcão

ONLINE-TICKETS NUR 25,- Euro (Ohne 10% Online-Gebühren)

Länge: 90 min.

Vorstellung des Buches mit dem Autor Lluc Salellas. Eintritt frei – Tickets vorab online oder an der Kinokasse. Veranstaltung in englischer Sprache.

Länge: 175 min.

Ind 2019, R: Thiagarajan Kumararaja mit Vijay Sethupathi, Fahadh Faasil, Ramya Krishnan, Samantha, 175 Min, OmeU (Tamil m. engl. UT)

Länge: 165 min.

IND 2019, R: Pritiviraj Sukumaran mit Mohanlal, Manju Warrier, Vivek Oberoi , 165 Min, OmeU [Malayalam]

Länge: 70 min.

[Bronenossez Potjomkin] SU 1925, R: Sergei Eisenstein mit Aleksandr Antonov, Vladimir Barskiy, Grigoriy Aleksandrov, 75 Min, OmeU

Länge: 68 min.

Null Uhr - Null Euro, D 1926, R: Paul Czinner mit Elisabeth Bergner, Conrad Veidt, Nora Gregor, 68 Min, OV LIVE begleitet am Klavier von Anna Vavilkina, Eintritt frei – Admission free!

Länge: 150 min.

Ind 2019, R: Thiagarajan Kumararaja mit Vijay Sethupathi, Fahadh Faasil, Ramya Krishnan, Samantha, 150 Min, OmeU (Tamil m engl UT)

Länge: 100 min.

[Just Believe] Italy 2018, R: Alessandro Aronadio mit Edoardo Leo, Margherita Buy, Giuseppe Battiston, 100 Min, OmeU, Deutsche Erstaufführung, Im Anschluss Aperitivo und Diskussion

Länge: 120 min.

In Anwesenheit von JASON HAZELY und BETH GIBBONS! Eintritt 16,50 Euro

To celebrate the release of Henryk Górecki: Symphony No. 3 (Symphony of Sorrowful Songs) performed the Polish National Radio Symphony Orchestra, conducted by Krzysztof Penderecki, Beth Gibbons has announced an international run of screenings of the film.

Länge: 116 min.

D 2018, R: Markus Goller mit Lars Eidinger, Bjarne Mädel, Sandra Hüller, 116 Min

Länge: 100 min.

D 2018, R: Caroline Link mit Luise Heyer, Sönke Möhring, Martina Eitner-Acheampong, 100 Min

Länge: 145 min.

D 2018, R: Hans Weingartner mit Mala Emde, Anton Spieker, Arndt Schwering-Sohnrey, 145 Min

Länge: 128 min.

D 2018, R: Andreas Dresen mit Alexander Scheer, Bjarne Mädel, Milan Peschel, 128 Min

Länge: 93 min.

D 2018, R: Eva Trobisch mit Aenne Schwarz, Andreas Döhler, Hans Löw, 93 Min

Länge: 115 min.

D 2019, R: Fatih Akin mit Jonas Dassler, Margarete Tiesel, Marc Hosemann, 115 Min

Länge: 123 min.

D 2018, R: Oliver Haffner mit Fabian Hinrichs, August Zirner, Anna Maria Sturm, 123 Min

Länge: 94 min.

D 2018, R: Wolfgang Fischer mit Susanne Wolff, Gedion Oduor Wekesa, Alexander Beyer, 94 Min

Länge: 91 min.

[Berlin Feminist Film Week presents] USA, 2018 R: Desiree Akhavan mit Chloë Grace Moretz, Steven Hauck, Quinn Shephard, 91 min, OV

Länge: 188 min.

D 2018, R: Florian Henckel von Donnersmarck mit Tom Schilling, Sebastian Koch, Paula Beer, 188 Min

Länge: 132 min.

D 2018, R: Christian Alvart mit Moritz Bleibtreu, Jasna Fritzi Bauer, Lars Eidinger, 132 Min

Länge: 99 min.

D/USA/Syrien/Lebanon/NL/Katar 2017, R: Talal Derki mit Abu Osama, Ayman Osama, Osama Osama, 99 Min, OmeU

Länge: 116 min.

USA 2018, R: Clint Eastwood mit Bradley Cooper, Clint Eastwood, Manny Montana, 116 Min, DF

Länge: 117 min.

D 2018, R: Jörg Adolph, Ralf Buecheler, 117 Min

Länge: 130 min.

D 2018, R: Lutz Pehnert mit Frank Castorf, Sophie Rois, Kathrin Angerer, 130 Min

Länge: 101 min.

D 2018 , R: Christian Petzold mit Franz Rogowski, Paula Beer, Godehard Giese, 101 Min

Länge: 82 min.

D/GB/F 2018, R: Philipp Jedicke mit Gonzales, Peaches, Leslie Feist, 82 Min

Länge: 88 min.

D 2017, R: Carlotta Kittel, 88 Min

Länge: 90 min.

Der afrikanische Kontinent wird häufig mit Migration in Verbindung gebracht, afrikanische Länder oft – beispielsweise von US-Präsident Trump – munter als Orte beschrieben, aus welchen Menschen geradezu davonlaufen.

Länge: 90 min.

Eröffnungsfeier des African Book Festival 2019 mit: Ben Okri und Denis Scheck

Länge: 78 min.

D 2019, R: Malte Wirtz mit Marion Alessandra Becker, Anna-Maria Böhm, Eric Carter, 78 Min, OmeU

Länge: 600 min.

African Book Festival Pass

Länge: 90 min.

Viele afrikanische Autor*innen leben und arbeiten aus verschiedenen Gründen außerhalb ihres Heimatlandes – für Simbabwer*innen eine recht neue Erfahrung.

Länge: 90 min.

Afrika wurde im Zuge des Kolonialismus als Gegenpol zu Europa konstruiert. In einem System, das Europa mit Zivilisation, Fortschritt und Entwicklung verband und Afrika gleichzeitig als Kontinent ohne Geschichte darstellte, wurde der Globale Süden zur Metapher für alles Dunkle und Negative.

Länge: 90 min.

In Zeiten, in denen Wellness zum Mainstream geworden ist, gewinnt Veganismus auch in Bevölkerungsgruppen an Zuspruch, die zuvor überzeugte Fleischesser waren. Die vegane Philosophie manifestiert sich zunehmend in pazifistischen, politischen Ansätzen.

Länge: 90 min.

Poesie vermag es, den mannigfaltigen Umbrüchen unserer Seelen, Körper und der Gesellschaften, in denen wir leben, Ausdruck zu verleihen.

Länge: 90 min.

Wie können afrikanische Autor*innen für eine Gruppe schreiben und sich gleichzeitig von der Gruppe abheben?

Länge: 90 min.

Die Freiheit, die eigene Identität auszudrücken sowie das Recht, Sexualität zu leben wird vielen Menschen noch immer vorenthalten, insbesondere auf dem afrikanischen Kontinent.

Länge: 210 min.

Dieses Panel diskutiert, wie Menschen in Unfreiheit schreiben können. Wie erzählen Schriftsteller*innen aus marginalisierten oder unterdrückten Gruppen ihre Geschichten?

Länge: 90 min.

Globale Vernetzung ist einer der vielen positiven Effekte der Digitalisierung. Heute haben Autor*innen wesentlich mehr Ausdrucks- und Informationsmöglichkeiten als vor dem Internetzeitalter.

Länge: 90 min.

Expert*innen der Buchbranche empfehlen Bücher afrikanischer Autor*innen, die sie inspiriert haben, insbesondere sich weiterhin afrikanischer Literatur zu widmen.

Länge: 90 min.

Auf dem afrikanischen Kontinent ist Feminismus sehr umstritten. Dennoch bezeichnen sich mit der wachsenden HeforShe-Bewegung immer mehr afrikanische Männer und afrikanische Schriftsteller als Feministen.

Länge: 90 min.

Ein weiterer Segen für Geschichtenerzähler*innen im Post-Mugabe-Simbabwe ist die Demokratisierung des Films.

Länge: 150 min.

ZAF/US/AUS/NZ/FRA 2017 / 2018 – 150 Minuten, inkl. Pause. Stars: Dion Agius / Leah Dawson / Nate Tyler / Damien Castera / Arthur Bourbon

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen