Refugees Welcome Film Festival

[Beyond Borders- Stories of Freedom & Friendship]

2017, R: Sandra Dajani, Nazgol Emami, Johanna Bentz, Madeleine Dallmeyer, Camilo Colmenares, Diana Menestrey, Khaled Nawal, 79 Min, OmeU

Was können Filme für Kinder in Flucht- und Krisensituationen leisten? Kann Filmarbeit Leid lindern oder gar Hoffnung geben? Und was kann der Film “Grenzenlos – Geschichten von Freiheit & Freundschaft” den Kindern über die reine Vorführung hinaus mit auf den Weg geben an Ideen für ihre Zukunft, an Hoffnung und Energie?

Das Goethe-Institut hat das Projekt unter dem Titel Missing Movies in Leben gerufen. Es sollten eine Reihe von non-verbalen Kurzfilmen gedreht werden, die in Flüchtlingslagern eingesetzt werden können. Nach einer internationalen Ausschreibung wurden junge Filmemacher aus Syrien, Deutschland, Kolumbien und dem Iran ausgewählt, um sich mit diesen Fragen auseinander zu setzen.

Einige von ihnen haben selbst bereits Erfahrung mit Flucht und Vertreibung gemacht oder haben konkret mit Kindern in Notsituationen gearbeitet und ein genaues Gespür dafür entwickelt, wo sie mit ihren Filmen ansetzen müssen.

Jeder der sieben Filme erfasst auf seine eigene und eigenwillige Weise die Bedürfnisse der Kinder – als Spiel-, Dokumentar- oder Animationsfilm. Jeder dieser Filme greift eine andere Facette des Daseins ohne Heimat oder ohne Familie, ohne Freunde oder ohne die eigenen Spielsachen – und vermeintlich auch ohne Zukunft - auf. Und jeder dieser Kurzfilme bietet für die Dauer von 8-12 Minuten eine kleine Lebensperspektive an.

Birgit Schulz hat die sieben filmischen Miniaturen zu einem Episodenfilm verbunden, indem sie Dokumentarmaterial eines syrischen Filmemachers aus dem Libanon, Jordanien und Griechenland dazu komponiert hat. Damit treffen die Wünsche und Träume der Kinder, die sich in den Episoden spiegeln, auf eine Wirklichkeit, die zeitlos zu sein scheint, ohne eine Zukunft zu verleugnen. Fast entsteht eine poetische Melancholie, immer wieder aufgebrochen durch die Energie der Kinder, die in einer trostlosen Welt einfach nicht verweilen möchten.

ENGL

Films for refugee children, for their friends and for everyone else.

This creative documentary (episode film) without dialogues takes the viewer on a journey into children's worlds of different countries, real and dreamed. Ola befriends a giant, a boy from Jordan learns to laugh again, a magnifying glass leads us into a dream world and creates a new friendship, Jumana longs for their homeland and simply turns Germany upside down over and over again ... In these cinematic miniatures, which were designed by filmmakers from countries such as Syria, Iran, Jordan, Germany and Colombia, the whole emotional range of refugee children is renegotiated.

 

Trailer

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen