HK 2016, R: KWOK Wai Lun mit WANG Bo Lun, Kristy SHAN, MiaoMiao, 95 Min, OmeU

Tang und Gold werden gewalttätig zur Umsiedlung ihres neu gegründeten Künstlerateliers nach East Village gezwungen, in dem ihr alter Freund Yuan ebenfalls ein Atelier gegründet hat und allmähliche Popularität zu gewinnen beginnt. Die Zuschauer treffen Tang auf der zertrümmerten Seite des Künstlerateliers und werden weitergeleitet zur Eröffnung der Einzelausstellung von Yuan. Zur selben Zeit verfolgt Dokumentarfilmemacherin Marry Tsang diese Umsiedlung und macht davon eine Dokumentation über die Dilemmas der Künstlergemeinschaft. Als Ausstellungen von Tang wiederholend verbannt werden, beginnt sich die Beziehungen zwischen den Künstlern vermehrt anzuspannen bis ein großes Geheimnis durch Marrys Linse entlüftet wird.

KWOK Wai Lun 1969 in Hongkong geboren, studierte er Theater Design an der Hong Kong Academy for Performing Arts und studierte Filmgestaltung an der School of Visual Art (New York). 1997 gewann sein erster Spielfilm In the Dumps den Silver Award bei den Hong Kong Independent Short Film and Video Awards. Dieser wurde ebenfalls zum 3. Busan International Film Festival eingeladen und für den Hauptwettbewerb der French Amien's Film Festival 1998 nominiert. Sein zweiter Spielfilm so and so (2000) wurde ebenso von einigen internationalen Filmfestivals auserwählt. Darkness Bride (2004), sein dritter Spielfilm, wurde zum 54. Berlin Forum sowie zum Busan IFF, Seattle Film Festival and vielen anderen Festivals eingeladen. All seine Spielfilme wurden von ihm selbst produziert.

 

EN: Tang and Gold were violently forced to relocate from their newly built artist studios to the East Village where their old buddy Yuan has also established his studio and is gradually beginning to pick up fame. Viewers meet Tang at the demolition site of the artist studios and are led to the opening of Yuan's solo exhibition. In the meantime, documentary filmmaker Marry is following Tang’s relocation and is making a doc-film on the dilemmas of the community of artists. As exhibitions featuring Tang are banned again and again, the relationship between the artists also become increasingly sensitive, until a big secret is uncovered through Marry’s lenses...

KWOK Wai Lun Born in 1969 in Hong Kong, he studied Theatre Design at Hong Kong Academy for Performing Arts, pursued Film-making at School of Visual Art (New York). In 1997, he made his first feature, In the Dumps, which won the Silver Award at the Hong Kong Independent Short Film and Video Award. It was also be invited to the 3rd Busan international film festival and nominated in the main competition of French Amien's film festival 1998. His second feature and so and so (2000), was likewise selected for several international film festivals. Darkness Bride (2004), his third feature film, was invited to the 54th Berlin Forum, as well as the 8th Busan IFF, the Seattle Film Festival and many other festivals. He has self-produced all of his features.

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen