F 1962, R: François Truffaut mit Jeanne Moreau, Oskar Werner, Henri Serre, 105 Min, OmeU

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Dreierbeziehung. Paris zu Beginn des Jahrhunderts: Zwei Freunde, der Deutsche Jules und der Franzose Jim, verlieben sich in die faszinierende Catherine. Sie entscheidet sich zuerst für Jules und heiratet ihn. Doch fünf Jahre später, nach dem Ersten Weltkrieg, kehrt Jim zu den beiden Freunden zurück... „gehört zu den Meisterwerken der Nouvelle vague.

Vorbild für die Verfilmung der Utopie einer wahren Liebe zu dritt war der autobiografische Roman von Henri-Pierre Roche. …

Helen Hessel, die 1920 in ihr Tagebuch schrieb: ‚Ich nehme mir die Männer.‘ bleibt unübertroffen. In Gestalt von Jeanne Moreau wurde sie als das Modell einer ‚neuen Frau‘ gefeiert.“ (deutschlandfunk.de) „Ein Meisterwerk der Filmgeschichte, von Star-Regisseur François Truffaut inszeniert und mit historischen Aufnahmen des Pariser Stadtlebens vor dem Zweiten Weltkrieg“ (Prisma Online) „Truffaut erneuerte das Kino und begeisterte das Publikum.“ (welt.de)

ENGL

Based on the novel by Henri-Pierre Roche, this film is about two men, two artists, one of whom is Austrian, the other French, and their love for the same woman over a period of twenty years. This pure love triangle is interrupted by the Great War, but becomes even stronger after it, only to fade with Jim and Catherine’s deaths in the early 30s.

Trailer:

TITEL
DATUM
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Annehmen Ablehnen